Spenden
Schwerpunkt

Internationale Atompolitik

© plainpicture / Delta Image

Weltweit werden Kernreaktoren weiter betrieben oder sogar neu gebaut. Allein in der EU stehen 104 AKW, über die Hälfte davon in Frankreich. Finnland, Schweden, Tschechien und die Slowakei setzen ebenso auf Kernenergie. Zusätzlich gibt es Neueinsteiger – so Ägypten, Bangladesch und die Türkei, die dabei auf eine Zusammenarbeit mit Russland setzen. Beherrschendes Thema in allen Ländern: die Sicherheit der Anlagen. Ob in der Schweiz, wo neben Indien und den USA die weltweit ältesten Kernkraftwerke stehen oder in potenziellen Einsteigerstaaten, die sich nicht zuletzt in neue Abhängigkeiten etwa beim Uran oder der Lieferung von Brennstäben begeben.

Das Öko-Institut arbeitet zu vielen Details der nuklearen Sicherheit und wahrt dabei eine internationale Perspektive. Wie ist es um das Sicherheitsniveau der laufenden Anlagen bestellt? Wie steht es um Nachrüstungen, wie ist der Stand bei Verschleiß und Materialermüdung? Zu diesen und weiteren Fragen liefern die Expert*innen unabhängige Einschätzungen und stehen mit ihrer Expertise auch für Fragen rund um sogenannte „neue“ Technologien wie Reaktoren der vierten Generation oder „Small Modular Reactors“, kurz SMR, zur Verfügung.

 

 

Aktuelle Publikationen

Infografiken

Leider sind zu diesem Thema keine Infografiken verfügbar.