Spenden
Schwerpunkt

Elektromobilität

© plainpicture / Andreas Körner

Die Elektromobilität ist die zentrale Technologie, um die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen im Verkehrssektor zu verringern und dessen klimaschädliche Treibhausgasemissionen zu senken. Wichtigste Einflussfaktoren für ihren Klimavorteil sind der Einsatz erneuerbaren Energien beim Fahren und die bessere Energieeffizienz gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Dennoch hängt ihr ökologische Gesamtnutzen vor allem davon ab, wie sie gestaltet wird. Denn klimafreundliche Mobilität ist nicht allein eine Frage der technologischen Entwicklung. Darüber hinaus muss sowohl ein Bewusstsein für ein nachhaltiges Verkehrsverhalten entstehen als auch politische Rahmenbedingungen so gesetzt werden, dass ein solches Verhalten belohnt wird.

Die Wissenschaftler*innen des Öko-Institut bewerten die Potenziale der Elektromobilität aus einer umfassenden Perspektive. Sie analysieren sowohl die Chancen und Herausforderungen für den Markthochlauf der neuen Antriebstechnologien als auch deren Klima- und Ressourcenbilanz. Sie berechnen die Auswirkungen auf die Stromnachfrage in Deutschland und beschreiben Kosten- und Emissionseinsparungen im Vergleich zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Auch Fragen der Ladeinfrastruktur sowie einer umfassenden Nachhaltigkeitsbewertung bei eingesetzten Rohstoffen entlang der Lieferkette stehen im Fokus der wissenschaftlichen Arbeit.

 

  • Climate protection in road freight transport: Trucks in long-haul operation particularly relevant

    Climate protection in road freight transport: Trucks in long-haul operation particularly relevant

    Bild 31.10.2023
    The climate protection targets for Germany require a reduction in transport-related greenhouse gas emissions of at least 40 % by 2030 and thus a significant trend reversal compared to the development of the past decades. By 2050, emissions from transport must fall to virtually zero in order to meet Germany's international obligations.
  • Climate protection in road freight transport: Trucks in long-haul operation particularly relevant

    Climate protection in road freight transport: Trucks in long-haul operation particularly relevant

    Bild 31.10.2023
    The climate protection targets for Germany require a reduction in transport-related greenhouse gas emissions of at least 40 % by 2030 and thus a significant trend reversal compared to the development of the past decades. By 2050, emissions from transport must fall to virtually zero in order to meet Germany's international obligations.
  • Klimaschutz im Straßengüterverkehr: Lkw im Fernverkehr besonders relevant

    Klimaschutz im Straßengüterverkehr: Lkw im Fernverkehr besonders relevant

    Bild 31.10.2023
    Die Klimaschutzziele für Deutschland erfordern bis zum Jahr 2030 eine Minderung der verkehrsbezogenen Treibhausgasemissionen um mindestens 40 % und damit eine deutliche Trendumkehr gegenüber der Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte. Bis zum Jahr 2050 müssen die Emissionen des Verkehrs praktisch auf null sinken, um den internationalen Verpflichtungen Deutschlands gerecht zu werden.