Treibhausgasminderungswirkung des Klimaschutzprogramms 2030

Kurzbericht

Im Rahmen dieses Projektes wird eine Gesamtabschätzung der Treibhausgasminderungswirkung des Klimaschutzprogramms 2030 vorgenommen. Die Methodik entspricht dem Projektionsbericht 2019. 

Dieser Bericht umfasst zwei Szenarien:  
a)  REF: Referenzszenario zum Klimaschutzprogramm 2030 mit zum Teil aktualisierten Daten und harmonisierten Annahmen gegenüber dem Projektionsbericht 2019.  
b)  KSPr (Jan 2020): Gesamtabschätzung des Klimaschutzprogramms 2030 (Stand 29. Januar 2020).  

Zusammengefasst reichen die beschlossenen Maßnahmen noch nicht aus, um das deutsche Ziel von mindestens 55 Prozent Minderung bis 2030 zu erreichen. Nach den Modellierungen des Konsortiums besteht eine Lücke von ca. 71 Mio. t CO2e im Jahr 2030. Erforderlich ist nun ein zeitnahes Nachsteuern des beschlossenen Maßnahmenprogramms.