Smart Region Darmstadt Rhein Main Neckar

Abschlussbericht

Im Rahmen der Smart Region Studie wurde im Untersuchungszeitraum 2017 der Forschungsfrage nachgegangen, inwieweit der Megatrend der Digitalisierung bereits Einzug in die Region Darmstadt Rhein Main Neckar gehalten hat und welche Bedarfe und Handlungsfelder zentrale Akteure aus der Region als besonders relevant erachten, um die Region nachhaltig und zukunftsfähig weiterzuentwickeln.

Die untersuchte Gebietskulisse umfasst im Wesentlichen die kreisfreien Städte Darmstadt, Mainz und Worms sowie die Landkreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau und den Odenwaldkreis. Methodisch kombinierte das Forscherteam Desk Research, Literaturauswertungen mit einer Stakeholderanalyse und qualitativen Interviews. Insgesamt wurden in 46 Interviews Akteure aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Verwaltung, kommunale Unternehmen, Wissenschaft und Verbände befragt. Als zentrale Themenbereiche (und wesentliche Handlungsfelder) im Kontext einer Smart Region wurden insbesondere untersucht:

  • Energie und Gebäude (inkl. Straßenbeleuchtung)
  • Mobilität (insbesondere E-Mobilität und Mobility-Sharing)
  • Government (insbesondere Verwaltungsprozesse, Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung)
  • Wirtschaft / Economy (insbesondere Industrie, Handel und Dienstleistung)