Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Endlagersuche: Herausforderungen eines generationenübergreifenden, selbsthinterfragenden und lernenden Verfahrens

Vorhaben 4717F00001

Der vorliegende Bericht zur „Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Endlagersuche“ beschreibt eine mögliche Konzeption für die Öffentlichkeitsbeteiligung, wie sie im Sinne des Standortauswahlgesetzes (StandAG 2017) als partizipatives, selbsthinterfragendes und lernendes Verfahren zukünftig bis zur Findung eines sicheren Endlagerstandortes umgesetzt werden kann, und benennt Bausteine einer lernenden Behörde.

Das diesem Bericht zugrunde liegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Bundesamtes für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) unter dem Kennzeichen 4717F00001 durchgeführt