Spenden

Study on the practical application of the new framework methodology for measuring the environmental impact of ICT - cost/benefit analysis (SMART 2012/0064)

Ziel dieser Studie war die Unterstützung der Kommission bei der Ermittlung der erfolgversprechendsten Optionen für die Integration der zur Messung von Treibhausgasemissionen (THG) und zur Erstellung von Energiebilanzen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) angewendeten Methoden in konkrete umweltpolitische Maβnahmen. Darüber hinaus wurde im Rahmen der Studie für jede ermittelte Option eine Kosten-Nutzen-Analyse durchgeführt, die denjenigen Unternehmen, die diese Maβnahmen umsetzen, Nutzen und Risiken aufzeigen soll. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Hauptziele waren, der Kommission in ihrem Entscheidungsprozess hinsichtlich der Definition der relevanten politischen Maβnahmen zur Ökologisierung von IKT-Produkten und -Dienstleistungen zur Seite zu stehen und Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, sodass sowohl öffentliche als auch private Kunden von Kommunikationsdienstleistungen die Leistung verschiedener Lösungen miteinander vergleichen und besser informiert Kaufentscheidungen treffen können.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2014

Projektleitung

Projektmitarbeit

Ran Liu
Senior Researcher Produkte & Stoffströme

Auftraggeber

Europäische Kommission, Generaldirektion Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien

Projektpartner

TU Berlin - Institut für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung