Spenden

Rechtliche Zulässigkeit eines CO2-Grenzausgleichsmechanismus im EU-ETS

Das Projekt untersucht die rechtliche und insbesondere wirtschaftsvölkerrechtliche Zulässigkeit eines CO2-Grenzausgleichsmechanismus im EU-ETS. Dabei befasst sich das Öko-Institut insbesondere mit möglichen nationalen und internationalen Standards für Monitoring, Kontrolle und Verifizierung der im Ausland produzierten Emissionen und erörtert deren Vor- und Nachteile aus praktischer wie aus wirtschaftsvölkerrechtlicher Perspektive.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projekt in Bearbeitung

Projektleitung

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Ecologic Institut gGmbH