Spenden

Product Environmental Footprint - Weiterentwicklung und Anwendung

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, die weitere Entwicklung des PEF Prozesses der Europäischen Kommission und der in dessen Rahmen entwickelten PEFCRs, der vorgeschlagenen Kommunikationsformate und Politikoptionen auf europäischer Ebene zu begleiten. Dazu zählt, einen Überblick über alle PEFCRs zu erstellen, die überarbeitete PEF-/OEF-Methode auszuwerten und zu kommentieren sowie bei einer weiteren Pilotstudie mitzuarbeiten. Ebenso sind Vorschläge der Europäischen Kommission zu den Verwertungsmöglichkeiten der PEFCRs/OEFSRs zu prüfen und gegebenenfalls eigene Vorschläge zu erarbeiten. Zu Letzterem sind insbesondere die Zusammenhänge mit Produktbewertungen in den Anwendungskontexten Umweltzeichen und Beschaffungsempfehlungen zu analysieren und zu bewerten, gegebenenfalls auch für ein „Zweites Preisschild“. Darüber hinaus ist auch ein theoretischer und praktischer Vergleich mit den bisher angewendeten Methoden, insbesondere der UBA-Bewertungsmethode für Ökobilanzen, durchzuführen. Gemeinsamkeiten und Unterschiede sowie die jeweiligen Herausforderungen sind zu betrachten. Letztlich soll die Methode des PEFs Unternehmen und Unternehmensverbänden vorgestellt werden.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2023

Projektleitung

Projektmitarbeit

Dr. Corinna Fischer
Dr. Andreas Köhler
Senior Researcher / Gruppenleiter Chemikalien, Materialien & Technologien Produkte & Stoffströme
Ran Liu
Senior Researcher Produkte & Stoffströme
Rasmus Prieß
Kevin Stuber-Rousselle
Dr. Jenny Teufel
Senior Researcher / Gruppenleiterin Nachhaltige Ernährungssysteme & Lebensweisen Produkte & Stoffströme

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg GmbH (ifeu)
Integrahl AS
ECOFYS
Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg gGmbH (ifeu)