Spenden

Einfluss der Nutzungsdauer von Produkten auf ihre Umweltwirkung: Schaffung einer Informationsgrundlage und Entwicklung von Strategien gegen "Obsoleszenz"

Das übergeordnete Ziel des Vorhabens bestand darin, eine fundierte Datengrundlage zur Beschreibung und Beurteilung des Phänomens "Obsoleszenz" zu schaffen und darauf aufbauend handlungssichere Strategien gegen Obsoleszenz zu entwickeln. Der Fokus dieses Vorhabens lag bei Elektro- und Elektronikgeräten für den Einsatz in privaten Haushalten. Im Konkreten wurden im Vorhaben folgende Ziele verfolgt:

Erhebung statistischer Daten und Analyse von Trends zur Ermittlung der durchschnittlichen Lebens- und Nutzungsdauer von Elektro- und Elektronikgeräten;

Systematische Darstellung der Ursachen für die Obsoleszenz bei Elektro- und Elektronikgeräten;

Durchführung von Fallstudien für drei Produktgruppen, um die Datenerhebung zu vertiefen und Maβnahmen zur Erreichung einer möglichst langen oder verlässlichen Lebensdauer für diese ausgewählten Produktgruppen zu identifizieren;

Vergleichende Ökobilanz und Lebenszykluskosten zwischen jeweils einem kurz- und langlebigen Produkt für die drei Produktgruppen;

Identifizierung von übergreifenden Strategien und Instrumenten gegen Obsoleszenz und zur Lebens- sowie Nutzungsdauerverlängerung.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2016

Projektleitung

Projektmitarbeit

Dr. Andreas Köhler
Senior Researcher / Gruppenleiter Chemikalien, Materialien & Technologien Produkte & Stoffströme

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn