Spenden

Dialoggestaltung „Nachhaltige Schulverpflegung“

Das Projekt verfolgte das übergeordnete Ziel, eine Auseinandersetzung von Schülern und Schülerinnen mit dem Thema „Nachhaltige Ernährungssysteme“ zu initiieren, sowie Schüler und Schülerinnen zu motivieren, sich aktiv in eine nachhaltige Umgestaltung der Schulverpflegung einzubringen.

Eine wichtige Forschungsfrage im Rahmen der angedachten Projektskizze war es, wie es Catering-Dienstleistern - auch angesichts der existierenden ökonomischen Voraussetzungen in der Branche – gelang, sowohl „Nachhaltigkeitsanforderungen von Kommunen“ zu erfüllen, als auch attraktive Mahlzeiten anzubieten, die von den Schülern und Schülerinnen angenommen werden.

Aus Sicht der Transformationsforschung sollten außerdem erste Erkenntnisse gewonnen werden, wie Jugendliche dafür gewonnen werden können, sich für eine „nachhaltige Umgestaltung von Ernährungssystemen“ zu engagieren. Welche Kommunikationsideen und –formate eignen sich hierfür? Idealerweise sollen Schüler und Schülerinnen selbst erste Ideen entwickeln, wie Transformationen in diesem Themenfeld in ihrer eigenen Zielgruppe in eine gewünschte Richtung gesteuert und gelenkt werden können.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2018

Projektleitung

Auftraggeber

Stadt Freiburg im Breisgau