Spenden

Braunkohletagebau Hambach: Klimaschutz und energiewirtschaftliche Notwendigkeit

Am 7. Mai 2018 hat die Bezirksregierung Arnsberg in einem Grundabtretungsbeschluss festgelegt, dass ein Grundstück des BUND NRW e.V. im Bereich des Tagebaus Hambach auf die RWE Power AG übertragen wird. Gegen diesen Beschluss hat der BUND Klage eingereicht. In dem verwaltungsgerichtlichen Verfahren werden auch die dem Grundabtretungsbeschluss zugrundeliegenden Allgemeinwohlbelange berücksichtigt.

Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich diese Studie mit klimapolitischen und energiewirtschaftlichen Aspekten der Braunkohleverstromung und des Tagebaus Hambach.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2018

Projektleitung

Projektmitarbeit

Auftraggeber

BUND Landesverband Nordrhein Westfalen e.V.