Ran Liu

Senior Researcher
Produkte & Stoffströme

Expertise

Forschungsschwerpunkte:

  • Nachhaltiger Konsum, Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen
  • Ökobilanzen und CO2-Footprints zur Bewertung und Optimierung von Produkten, Prozessen und Technologien

Themen:

  • Technische und ökologische Bewertung von Produkten und Prozessen mit Schwerpunkt IKT (Informations- und Kommunikationstechnik)

Methoden:

  • Ökobilanzen & Stoffstromanalysen (LCA)
  • Product Carbon Footprint (PCF)
  • Unternehmensklimabilanzen (CCF)

Wichtige Projekte

  • Study on greening cloud computing and electronic communications services and networks: Towards climate neutrality by 2050
  • Auswirkungen des digitalen Wandels auf Umwelt und Nachhaltigkeit, Themenpapier zu Task 3 des „Dienstleistungsvertrags zur künftigen EU-Umweltpolitik“
  • Lebenszyklusbasierte Datenerhebung zu Umweltwirkungen des Cloudcomputing (Öko-Cloud-Computing)
  • KPI4DCE: Das ressourceneffiziente Rechenzentrum – Kennzahlen und Indikatoren
  • Ökologische und ökonomische Aspekte beim Vergleich von Arbeitsplatzcomputern für den Einsatz in Behörden unter Einbeziehung des Nutzerverhaltens (Öko-APC)
  • Schaffung einer Datenbasis zur Ermittlung ökologischer Wirkungen der Produkte der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT)
  • Bilanzierung der Informations- und Kommunikationstechnologien bzw. -geräte sowie Dienstleistungen eines Unternehmens mittels PEF-Methode
  • Studie über die praktische Anwendung der neuen Rahmenmethodik zur Messung der Umweltauswirkungen von IKT – Kosten-Nutzen-Analyse (SMART 2012/0064)
  • Auf dem Weg zu einer umfassenden Messmethodik für den CO2- und Energie-Fußabdruck des IKT-Sektors (SMART 2011/0073)
  • Technische Unterstützung bei der Überarbeitung der Kriterien für das Europäische Umweltzeichen: Fernsehgeräte
  • Ökobilanzielle Analyse von Betondecken
  • Blauer Engel: Erarbeitung von Vergabegrundlagen für die Produktgruppen Mobiltelefone, Einwegwindeln und Raumklimageräte
  • Zertifizierung von emissionsarmen Produktgruppen in China und Deutschland, in Kooperation mit dem China Environmental United Certification Center (CEC)
  • Einsparpotenziale durch eine neu entwickelte Waschmaschine mit Dosierautomatik
  • Zeitlich optimierter Ersatz eines Notebooks unter ökologischen Gesichtspunkten
  • Studie über Seltene Erden und ihr Recycling
  • Product-Carbon-Footprint-Analyse von fünf verschiedenen ausgewählten Fischprodukten (GTZ)
  • Product Carbon Footprint von Rohkaffee – Fallstudie „Tchibo Privat Kaffee Rarity Machare“
  • Critical Review zur CO2-Bilanz von Trinkmilch, Brot und Kartoffeln des FiBL Österreich
  • Technische Unterstützung bei der Entwicklung der Produktkategorieregeln (PCR) für Rohkaffee

Ausbildung & Berufserfahrung

  • Seit 2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Öko-Institut, Bereich Produkte & Stoffströme
  • 2006-2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (Fraunhofer IZM), Environmental Engineering in Kooperation mit der Technischen Universität (TU) Berlin
  • 2005-2006: Praktikum und Diplomarbeit bei der Siemens AG, Berlin
  • 2005: Werkstudentin bei der Green Delta GmbH, Berlin
  • 2004-2005: Studentische Mitarbeiterin am Institut für Technischen Umweltschutz an der TU Berlin
  • 2001-2006: Studium Technischer Umweltschutz an der TU Berlin; Abschluss: Diplom-Ingenieurin

Fremdsprachen

Chinesisch (Muttersprache), Deutsch, Englisch