Understanding the Transparency Guidance

Working Paper 7/2021

Auf der Klimakonferenz in Glasgow im November 2021 wurde der "Leitfaden für die Umsetzung der Modalitäten, Verfahren und Leitlinien für den erweiterten Transparenzrahmen" verabschiedet. Dieser Leitfaden vervollständigt zusammen mit anderen in Glasgow angenommenen Beschlüssen das sogenannte "Arbeitsprogramm des Pariser Abkommens". Er legt die Details fest, die für die Berichterstattung und Überprüfung von klimarelevanten Informationen im Rahmen des Pariser Abkommens erforderlich sind.

Der in Glasgow angenommene Leitfaden muss zusammen mit den 2018 verabschiedeten Modalitäten, Verfahren und Leitlinien (MPGs) gelesen werden und deckt ein breites Spektrum an technischen Elementen ab, von Berichtstabellen für Treibhausgasinventare bis zu einem Schulungsprogramm für Überprüfer.

Dieses Papier gibt einen Überblick über den Inhalt der Leitlinien und ihre Beziehungen zu den MPGs. Es richtet sich an Leserinnen und Leser, die sich für die Berichterstattung unter dem Transparenzrahmen interessieren, die die Verhandlungen zu diesen Themen nicht verfolgt haben, aber die Leitlinien und ihre Auswirkungen auf die Berichterstattung und Überprüfung unter dem Pariser Abkommen verstehen möchten.