Marktmechanismen im Pariser Abkommen

In Vorbereitung für die internationale Klimakonferenz in Marrakesch (07. bis 18.11.2016) wurden im Auftrag des Umweltbundesamtes drei Diskussionspapiere erarbeitet. Diese beschäftigen sich mit Schlüsselthemen für die Diskussion und Ausarbeitung internationaler Regeln für Artikel 6 des Pariser Klimaschutzabkommens. Artikel 6 ermöglicht die Nutzung von internationalen Marktmechanismen zur Erfüllung von Klimaschutzbeiträgen der Staaten.

Die Diskussionspapiere konzentrieren sich auf die folgenden drei Themenschwerpunkte:

  • Market Mechanisms in the Paris Agreement - Differences and Commonalities with Kyoto Mechanisms
    Dieses Diskussionspapier analysiert Artikel 6 des Pariser Klimaschutzabkommens und vergleicht die Pariser Ansätze mit denen des Kyoto-Protokolls. Darüber hinaus werden wichtige Erfahrungen aus den Kyoto-Mechanismen für die Umsetzung von Artikel 6 benannt.
  • Robust Accounting of International Transfers under Article 6 of the Paris Agreement
    Das Papier stellt vorläufige Ergebnisse zu Kernfragen und Optionen für eine strenge Bilanzierung internationaler Übertragungen unter Artikel 6 des Pariser Klimaschutzabkommens vor.
  • Categorization of INDCs in the light of Article 6 of the Paris Agreement
    Dieses Diskussionspapier analysiert für 163 eingereichte Klimaschutzbeiträge verschiedene Aspekte, die für eine strenge Bilanzierung internationaler Übertragungen wichtig sind. Dies beinhaltet beispielsweise den Typ des Ziels, das Referenzjahr bzw. die -periode, das Zieljahr bzw. die –periode, die sektorale und geografische Reichweite des Ziels oder die beabsichtigte Verwendung von Marktmechanismen. Das Papier fasst zusammen, welche Länder mit welchem Anteil an den globalen Treibhausgasemissionen welche Art von Klimaschutzbeiträgen eingereicht haben.