Konzept, Gestaltungselemente und Implikationen eines EEG-Vorleistungsfonds

Endbericht für den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE)

Das Öko-Institut hat im Auftrag des Rats für Nachhaltige Entwicklung (RNE) untersucht, wie der Ausbau der erneuerbaren Energien über einen so genannten „Vorleistungsfonds“ kofinanziert werden könnte. Der Fonds könnte die EEG-Förderung mittelfristig um etwa zwei Cent pro Kilowattstunde senken. Dafür nimmt er Kredite auf, die sukzessive steuerfinanziert oder über andere Mechanismen zurückgezahlt werden.