Governance-Ansätze für nachhaltige Transformationen auf dem Prüfstand dreier Praxisfelder

Um die planetaren Grenzen einzuhalten, müssen wir viele Produktions- und Konsummuster grundlegend ändern. Die politische Gestaltung der notwendigen soziotechnischen Transformationsprozesse wird durch Unsicherheiten, Pfadabhängigkeiten, Ziel-, Werte- und Machtkonflikte ? um nur einige Steuerungshemmnisse zu nennen ? erschwert. Klassische Umweltpolitikinstrumente allein reichen nicht aus. Der Aufsatz präsentiert sechs aus der Transformationsforschung abgeleitete Governance-Ansätze, die in der praktischen (Umwelt-) Politik bisher noch zu wenig berücksichtigt werden, und diskutiert ihre Anwendung und Umsetzbarkeit anhand dreier konkreter Handlungsfelder: Mobilität, Landwirtschaft und Ernährung sowie Digitalisierung.

Source: GAIA - Ecological Perspectives for Science and Society, Volume 28, Supplement 1, 2019, pp. 198-203(6)
Publisher:
oekom verlag
DOI:
https://doi.org/10.14512/gaia.28.S1.5

This article is Open Access under the terms of the Creative Commons CC BY licence.