Spenden

Wohnen leitet Mobilität - Vorhaben zur Förderung klimaverträglicher Mobilität am Wohnstandort

Ziel dieses Vorhabens ist es, in Kooperation mit Wohnungsunternehmen, Kommunen und Mobilitätsdienstleistern für Mieter*innen den Zugang zu klimaverträglichen Verkehrsmitteln am Wohnstandort als Alternative zum Auto zu erleichtern. Durch den einfachen Zugang zu verschiedenen Mobilitätsangeboten soll die Wahlfreiheit gefördert und der mobilitätsbedingte Ausstoß an Treibhausgasen maßgeblich gesenkt werden.

Das Öko-Institut begleitet den Dialog und die Beratung von Wohnungsunternehmen sowie weiteren Akteuren wie bspw. Vertretern aus Politik, Verwaltung und Mobilitätsdienstleister wissenschaftlich und berät diese u.a. zu rechtlichen Fragestellungen, die sich bei der Entwicklung innovativer Maßnahmen für eine klimaverträgliche Mobilität am Wohnstandort erbeben („Themenkompass“ bzw. „Leitfaden“). Daneben werden Gespräche und Workshops mit Experten und Expertinnen an mehreren, deutschlandweit ausgewählten Standorten durchgeführt (u.a. Lincoln-Siedlung in Darmstadt sowie Gartenstadt Drewitz in Potsdam). Dies soll zu einem besseren Verständnis der Prozesse bei der Konzeption und Umsetzung nachhaltiger Mobilitätskonzepte am Wohnstandort beitragen und findet sich auch in dem abschließenden Projekt-Leitfaden wieder. Zudem bewertet das Öko-Institut in Abstimmung mit den Verbundpartnern die Klimaschutzwirkung des Vorhabens: Die im Projekt erzielbaren Emissionseinsparungen werden dabei über plausible Annahmen und bekannte Indikatoren abgeschätzt, auch über die Projektlaufzeit hinaus.

Das Projekt „Wohnen leitet Mobilität“ wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert. Als Verbundpartner sind der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) sowie der Deutsche Mieterbund (DMB) am Projekt beteiligt.

Informationen zum aktuellen Projektstand sowie Publikationen zum Download finden Sie zudem auf der Home-page des VCD (

https://www.vcd.org/wohnen-und-mobilitaet

).

Weiterführende Informationen stellen das BMUB (www.klimaschutz.de) sowie der Projektträger Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinitiative/wirtschaft-verbraucher-bildung) zur Verfügung.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2019

Projektleitung

Projektmitarbeit

Auftraggeber

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Projektpartner

Verkehrsclub Deutschland e.V.
Deutscher Mieterbund e.V. (DMB)

Projektwebseite