Spenden

Wirtschaftlichkeit neu denken: Investitionsentscheidungen im Dienste des Umweltschutzes

Das Vorhaben setzt zwei wesentliche Zielstellungen, um Wirtschaftlichkeit neu zu denken und in den Dienst des Umweltschutzes zu stellen. Zum einen sollen Analysen helfen, das Verständnis für Entscheidungskalküle und -verhalten von Akteuren zu verbessern. Die Akteure reichen dabei von privaten Haushalten über Unternehmen bis zur öffentlichen Hand, die je unterschiedliche Rationalitäten anlegen, um Entscheidungen über Investitionen zu treffen. Der Fokus liegt dabei auf umweltrelevanten Entscheidungen, die oftmals von deutlichen Anfangsinvestitionen geprägt sind und erst über die Zeit (und in manchen Fällen an ganz anderen Orten) Wirkungen und Einsparungen erzielen. Typische Herausforderungen für umweltverträgliche Investitionen werden identifiziert. Zum anderen wird auch der bestehende Ordnungsrahmen mit seinen expliziten oder impliziten Wirtschaftlichkeitsgeboten auf den Prüfstand gestellt.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2021

Projektleitung

Projektmitarbeit

Rasmus Prieß
Dr. Franziska Wolff

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (Fraunhofer ISI)