Spenden

Wirkmechanismen von Regelungen und Förderinstrumenten des Bundes und der Länder auf den Einsatz fester Biomasse in der Wärmeerzeugung (BioWISE)

Im Fokus des Projektes BioWISE steht die Nutzung fester Biomasse im Wärmesektor mit der zentralen Frage, wie Regelungen so angepasst werden können, dass die Nachfrage nach fester Biomasse im Wärmesektor und die damit möglicherweise verbundenen negativen Umweltauswirkungen gemindert werden. Im ersten Arbeitspaket ist das Ziel, Grundlagen zu vier Themenschwerpunkten zusammenzutragen:

(i) Ist-Zustand der Nutzung biogener Festbrennstoffe auszuwerten und darzustellen,

(ii) gesetzlicher Rahmen, der die Nutzung regelt bzw. fördert,

(iii) Regelungsansätze in anderen Ländern und

(iv) Auswirkung der Nachhaltigkeitsanforderungen und Treibhausgasemissionsgrenzen der RED II auf die Nutzung von biogenen Festbrennstoffen.

Das zweite Arbeitspaket nimmt eine Wirkungsabschätzung von Regelungen auf den Einsatz von biogenen Festbrennstoffen vor. Dabei werden bestehende und neu entwickelte Regelungen berücksichtigt. Im Anschluss werden Szenarien erstellt und analysiert, die einen Fokus auf die Verteilung der Biomasse auf Sektoren setzen.

Im dritten Arbeitspaket werden Schlussfolgerungen gezogen und Handlungsempfehlungen aus den Ergebnissen abgeleitet, um die Entwicklung der Nutzung biogener Festbrennstoffe in Bahnen zu lenken, die Potenzialgrenzen in Deutschland nicht übersteigen und Importe nicht stark ansteigen lassen. Zudem werden Ad-hoc-Analysen als wissenschaftliche Unterstützung für den Auftraggeber durchgeführt.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projekt in Bearbeitung

Projektmitarbeit

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg gGmbH (ifeu)