Spenden

Verfassungs-, europa- und beihilferechtliche Fragen zur Weiterentwicklung der Emissionshandelsrichtlinie

Im Auftrag der Deutschen Emissionshandelsstelle im Umweltbundesamt (DEHSt) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) bearbeitet das Öko-Institut gemeinsam mit dem Ecologic Institut und Prof. Dr. Klinski verfassungs-, europa- und beihilferechtliche Fragen zur Weiterentwicklung der Emissionshandelsrichtlinie. Bearbeitet werden insbesondere Wechselwirkungen zwischen der Emissionshandelsrichtlinie sowie weiteren Rechtsakten der EU und einem möglichen Klimaschutzgesetz des Bundes.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2020

Projektleitung

Projektmitarbeit

Wolfram Jörß
Senior Researcher / Gruppenleiter Carbon Accounting Energie & Klimaschutz

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Ecologic Institut gGmbH
Prof. Dr. Stefan Klinski