Spenden

Umsetzung und Begleitung des Projektes „Circular EURO 2024“

Das Projektziel besteht einerseits in der Sensibilisierung unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure für Vermeidung und Getrenntsammlung von Abfällen sowie Ressourceneinsparungen, schwerpunktmäßig von Besucherinnen und Besuchern der Events der EURO 2024 (insbesondere in Stadien und Fan Zonen) und den Teilnehmenden des UEFA EURO 2024 Youth Congress, im weiteren Sinn auch den Veranstalterinnen und Veranstaltern (EURO 2024 GmbH, Stadien, Host Cities) sowie dem Amateursport und allen Personen, die über die TV-Übertragung durch den Event erreicht werden. Dies soll unter anderem durch eine begleitende Videokampagne zum Thema Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschonung und durch Workshops als Bausteine des Youth Congress erreicht werden.

Andererseits sollen konkrete Einsparungen bei der EURO 2024 erzielt werden, sowohl hinsichtlich des Abfallaufkommens als auch des Ressourceneinsatzes. Hierfür soll ein umfassendes Umsetzungskonzepts entwickelt werden, das ein hohes Ambitionsniveau aufweist und Vorbildcharakter hat. Konkret soll die EURO 2024 bei der Abfallvermeidung, der getrennten Abfallsammlung und -verwertung und bei der Ressourceneinsparung im Bereich der temporären Bauten unterstützt werden. Ein wichtiger Baustein während des gesamten Vorhabens ist die Einbindung, Motivation und Abstimmung mit allen relevanten Akteurinnen und Akteure. Um die gewonnen Erkenntnisse aus dem Vorhaben und der umweltfreundlichen Durchführung der EURO 2024 auch für zukünftige Veranstaltungen und generell den Sport nutzen zu können, ist eine fundierte wissenschaftliche Begleitung und Auswertung der EURO 2024 ebenfalls ein Bestandteil des Vorhabens.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projekt in Bearbeitung

Projektleitung

Projektmitarbeit

Auftraggeber

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)

Projektpartner

brinkertlueck GmbH
Leuphana Universität Lüneburg