Spenden

Umsetzung des Nagoya-Protokolls. Teilvorhaben im Projekt "Vor- und Nachbereitung der COP-10 und Vorbereitung der COP-11 der CBD"

Das Vorhaben entwickelt einen Vorschlag, wie das Nagoya-Protokoll der UN-Konvention über die Biologische Vielfalt (CBD) zum fairen Vorteilsausgleich bei der Nutzung genetischer Ressourcen“ umgesetzt werden kann. Unter Berücksichtigung des internationalen Diskussionsstandes zu Maßnahmen in Ressourcenstaaten („user country measures“) werden formal-technische und rechtliche Optionen zur Umsetzung der Artikel 15, 17 und 18 des Nagoya-Protokolls in Deutschland entwickelt und bewertet. Darauf aufbauend wertet das Projektteam Ergebnisse einer von der EU-Kommission in Auftrag gegebenen Studie zu Art und Umfang notwendiger EU-Maßnahmen zur Umsetzung des Nagoya-Protokolls im Hinblick auf Konsequenzen für Deutschland aus.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2012

Projektleitung

Dr. Franziska Wolff

Auftraggeber

Bundesamt für Naturschutz (BfN)

Projektpartner

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg