Spenden

Treibhausgasneutralität in der EU und in Deutschland: Die Konzeption einer Zielarchitektur unter Berücksichtigung von Senken

Das Ziel des Forschungsvorhabens ist es, eine solide wissenschaftliche Grundlage zur Neuausrichtung der Zielarchitektur der Bundesregierung zu bieten, die idealerweise auch Eingang in die Überlegungen auf europäischer Ebene finden kann. Dabei liegt der Fokus auf der Definition einer nachhaltigen Senkenstrategie, die sowohl die natürlichen als auch den derzeit noch unbeleuchteten Beitrag der technischen Negativemissionen umfasst.

Dafür

 

erstellt das

 

Projektteam einen Überblick zu technischen Senken, um den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema umfassend darzustellen und zu erweitern. Dabei werden die folgenden Aspekte adressiert:

1.

Überblick über verschiedene Negativemissionstechnologien und -speicher und deren Bewertung

2.

Überblick an CCS-Projekten in Betrieb und Planung sowie geologische Speicherkapazitäten und Identifizierung der potenziellen Beiträge zur technischen Kohlenstoffentnahme in der EU und in Deutschland

3.

Kriterien für umweltintegre Negativemissionstechnologien, um eine sichere, langfristige und umweltintegre Kohlenstoffspeicherung

 

sicherzustellen

 

, insbesondere in Hinblick auf den Umgang mit Gefahren durch potenzielle CO

2

-Leckagen

4.

Vergleich von Energie- und Kostenaufwendungen ausgewählter Anwendungen

Diese Erkenntnisse, zusammen mit den Ergebnissen einer wissenschaftlichen Analyse und Bewertung von Einflussfaktoren auf die Senkenstrategie werden genutzt, um mögliche Senken-Entwicklungspfade zum Erreichen und Sichern der THG-Neutralität in der EU und in Deutschland zu entwickeln. Dafür werden für die EU und für Deutschland Zielkorridore für die Nutzung von technischen Senken unter Berücksichtigung des Vorsorgeprinzips und in Wechselwirkung mit den natürlichen Senken erstellt.

Aus diesen Arbeiten ergeben sich Vorschläge für einen Governance-Rahmen für eine Sicherstellung einer transparenten Umsetzung der Senkenstrategie und Integration in die Zielarchitektur, die sowohl auf nationaler als auch europäischer Ebene wichtige Beiträge liefern können.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projekt in Bearbeitung

Projektleitung

Projektmitarbeit

Dr. Andreas Köhler
Senior Researcher / Gruppenleiter Chemikalien, Materialien & Technologien Produkte & Stoffströme

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Prognos AG