Spenden

Revision of the EU Green Public Procurement (GPP) Criteria for Computers and Monitors (and extension to Smartphones)

Ziel des Projekts war es, das JRC Sevilla gemäß der Festlegung in der jeweiligen Kommissionsentscheidung und dem entsprechenden GPP-Dokuments bei der Überarbeitung der bestehenden EU-GPP-Kriterien zu unterstützen. Bei diesem Überarbeitungsprozess sollte es vorrangig darum gehen, zunächst zu analysieren, welche der bestehenden Kriterien und unterstützenden technischen Erkenntnisse noch gültig waren bzw. Bestand hatten, und genauer zu untersuchen, inwieweit noch weitere Forschung notwendig war. Mögliche zusätzliche Kriterien sollten vorgeschlagen und entwickelt werden, sofern sie im Laufe des Vertrags als notwendig erachtet wurden.

Die Überarbeitung harmonisierte die Kriterien für die Produktgruppe "Personal Computer & Notebooks" soweit wie möglich mit den anderen derzeit (2020) überarbeiteten Umweltinstrumenten, z.B. Ökodesign, harmonisieren. Der Arbeitsumfang verteilte sich auf fünf Hauptaufgaben:

1. Bericht über die Bewertung der Kriterien von Labels, Normen und Systemen

2. Marktanalyse

3. Technische Analyse

4. Analyse der Anwendung der GPP-Kriterien für Computer in Europa.

5. Ad-hoc-Unterstützung bei der Beantwortung ausgewählter Stakeholder-Fragen bzw. -Kommentare

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2020

Projektleitung

Projektmitarbeit

Dr. Andreas Köhler
Senior Researcher / Gruppenleiter Chemikalien, Materialien & Technologien Produkte & Stoffströme

Auftraggeber

Europäische Kommission, Generaldirektion Forschung und Innovation