Spenden

Ressourcenschonende und kreislaufwirtschaftsfähige Kraftfahrzeuge: Instrumente und Maßnahmen zur Reduktion des Rohstoffbedarfs im Verkehrssektor durch zirkuläre Ökonomie parallel zu einer Energiewende im Verkehr – AutoRess

Im Rahmen des Vorhabens werden technische und auch nicht

technische Optionen über alle Fahrzeug-Lebenszyklusphasen (Ressourcengewinnung, Fahrzeugdesign, Fahrzeugherstellung, Nutzung und End-of-Life) zur Reduktion der Auswirkungen des Verkehrs auf Klimaschutz und Ressourceninanspruchnahme analysiert sowie konkretisiert und dazu geeignete Instrumente sowie Maßnahmen entwickelt und bewertet werden. Die Untersuchungen, Hochrechnungen und Maßnahmen orientieren sich dabei an den RESCUE-Szenarien, vor allem am GreenSupreme-Szenario, wobei sie jedoch an aktuelle Hochlaufszenarien und politische Ziele angepasst und aktualisiert werden sollen.

Durch die übergreifende Betrachtungsweise können gegenseitige Wechselwirkungen identifiziert, Zielkonflikte verringert und ein optimales Set an Maßnahmen und Instrumenten entwickelt werden.

Die hohe Marktdynamik sowie der Innovationsdruck und damit verbundene Unsicherheiten bezüglich der technischen Entwicklung werden in geeigneter Weise berücksichtigt.

Modellierungen für den Verkehr werden mit dem Fokus der Materialflüsse und der damit verbundenen Umweltwirkungen vorgenommen, um den Einfluss von Annahmen und zugrunde liegenden Optionen lebenszyklusphasenbezogen quantifizieren zu können.

Zur Erreichung der Transformationspfade werden geeignete Maßnahmen und Instrumente entwickelt und bewertet sowie mit Stakeholdern diskutiert. Aus den Erkenntnissen wird eine Roadmap für eine optimierte Circular Economy für Fahrzeuge im Rahmen der Verkehrswende und Energiewende im Verkehr erstellt. Die Instrumente und Maßnahmen stellen dabei einen Bezug zu aktuellen nationalen und europäischen/internationalen Aktivitäten und Rechtsetzungsverfahren her.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2025

Projektleitung

Projektmitarbeit

Sara Hurst

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg gGmbH (ifeu)
Team Ewen
Georg Mehlhart Consulting
Mehlhart Consulting