Spenden

Rahmen für Klimaschutzinvestitionen

Das Projekt „Rahmen für Klimaschutzinvestitionen“ untersuchte, ob das Handels- und Gesellschaftsrecht, Kapitalmarkt- und Investmentrecht sowie das Bilanz- und Steuerrecht rechtliche Hemmnisse beinhaltet und Anreize vernachlässigt, welche Kapitalgeber und Kapitalnehmer davon abhalten, in Klimaschutzmaßnahmen in Deutschland zu investieren.

Zu den untersuchten Investitionsfeldern zählen die Bereiche „Energieeffizienz in Unternehmen“, „Infrastrukturmaßnahmen im Gebäude- und Verkehrsbereich“, „Erzeugung, Transport und Speicherung erneuerbarer Energien“ sowie „Erhalt von Wald als CO2-Senke“. Die Hemmnisanalyse fußt methodisch auf einer Literatur- und Gesetzesanalyse sowie 20 leitfadengestützten Expert*inneninterviews in insgesamt zehn Akteursgruppen. Die Hemmnisse werden beschrieben und qualitativ bewertet. Für fünf besonders wichtige Hemmnisse werden Lösungsvorschläge erarbeitet und in Workshops mit Stakeholdern reflektiert.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2016

Auftraggeber

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Projektpartner

Prof. Dr. Janine Wendt, geb. Oelkers
Prof. Dr. Domenik Henning Wendt
Business Communications Consulting GmbH
Ecologic Institut gGmbH

Projektwebseite