Spenden

Promoting environmental-friendly services in ASEAN taking the example of Germany’s environmental standards, such as the Blue Angel label

Das übergeordnete Ziel der geplanten Aktivitäten des Öko-Instituts im Rahmen von ASEAN bestand darin dazu beizutragen, die politischen Rahmenbedingungen zur Förderung nachhaltigerer Konsum- und Produktionsmuster in den ASEAN-Staaten so weiterzuentwickeln, dass Treibhausgasemissionen und andere Auswirkungen auf die Umwelt verringert werden können. Das Öko-Institut stimmte seine Aktivitäten daher eng mit den Zielländern ab und führte folgende Hauptaufgaben durch:

1) methodische und technische Unterstützung der Zielländer (Thailand und Malaysia) bei der Entwicklung ökologischer Kriterien und Normen für zwei bis drei komplexe Dienstleistungen

2) methodische und technische Unterstützung der Zielländer (Thailand und Malaysia) bei der Integration von Umweltkriterien für ausgewählte komplexe Dienstleistungen in bestehende Instrumente für nachhaltige Verbrauchs- und Produktionsmuster, wie das Umweltzeichen Typ 1 und das umweltgerechte öffentliche Beschaffungswesen

3) Ingangsetzung eines Dialogs mit allen beteiligten Akteuren (z.B. Verbänden, Unternehmen, Normungs- und Prüfinstituten, Forschungseinrichtungen und NGOs) zu Umweltstandards für komplexe Dienstleistungen und die Mitarbeit an der Erarbeitung von Normen.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2019

Projektleitung

Auftraggeber

Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ)