Spenden

Nachhaltige, vernetzte, intelligente Infrastrukturen: aktuelle Ansätze, Szenarien und Datenregime

Wichtige Nachhaltigkeitsthemen und Potenziale und Risiken bestehen an der Schnittstelle von Stadt- und Infrastrukturentwicklung. Im Rahmen des Projektes wird die Digitalisierung von Infrastruktursystemen im urbanen Raum herausgestellt. Eine wichtige Fragestellung ist dabei das Potential der Digitalisierung für den Umweltschutz durch neue, innovative und smarte Ansätze und Möglichkeiten einer Steuerung durch IKT.

Vielfach ist jedoch noch schwer fassbar, welche weiteren technologischen und organisatorischen Entwicklungen die Digitalisierung mit sich bringen wird und welche konkreten Auswirkungen und Chancen damit verbunden sind. Insbesondere die ökologischen und gesellschaftlichen Effekte sind noch weitgehend unklar, Nachweise über Auswirkungen beispielsweise auf den Energie- und Ressourceneinsatz werden in der Regel nicht geführt. Ebenso wird eine Verknüpfung zu Nachhaltigkeitszielen und dem Schutz von Umwelt und natürlichen Ressourcen in der Regel nicht hergestellt.

Das Forschungsvorhaben soll hier ansetzen und der Frage nachgehen, welche Potentiale die Digitalisierung von Infrastrukturen in Siedlungsräumen für die Umwelt bietet und in welcher Form sie für den Umweltschutz nutzbar gemacht werden kann. Dabei sollen im Kontext einer nachhaltigen Raumentwicklung auch die Potentiale für die Sicherstellung der Daseinsvorsorge und gleichwertiger Lebensverhältnisse Berücksichtigung finden.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projekt in Bearbeitung

Projektleitung

Projektmitarbeit

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

EBP Deutschland GmbH