Spenden

Nachhaltige Chemie im Internationalen Chemikalienmanagement – Analyse und Konzeptentwicklung zu Initiativen, Instrumenten, Finanzierung und Vernetzung

Ziel des Forschungsvorhabens war die Verknüpfung der nachhaltigen Chemie mit einem "sound management of chemicals". Dies erfolgte auf Basis einer Bestandsaufnahme und Bewertung bestehender Elemente (Initiativen, Instrumente, und Finanzierungsmechanismen) mit Relevanz für nachhaltige Chemie im internationalen Chemikalienmanagement, Formulierung konkreter Handlungsempfehlungen für nationale und internationale Stakeholder, sowie einer strategisch ausgerichteten Öffentlichkeitsarbeit. Dabei leistete das Forschungsvorhaben einen wesentlichen Beitrag zur Formulierung von Themenschwerpunkten des International Sustainable Chemistry Collaborative Centre (ISC3) und des Strategischen Ansatzes über sein Mandatsende im Jahr 2020 hinaus. Mit dem Forschungsvorhaben sollten BMUB und UBA in den Diskussionen um die Verknüpfung der nachhaltigen Chemie mit einem sound management of chemicals auf nationaler und internationaler Ebene aktiv beitragen können, und dabei eine fachlich prägende, möglichst zentrale Rolle einnehmen.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2018

Projektleitung

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Beratungsgesellschaft für integrierte Problemlösungen (BiPRO)