Spenden

Lebenszyklusbasierte Datenerhebung zu Umweltwirkungen des Cloudcomputing (Öko-Cloud-Computing)

In dem Projekt werden auf der Grundlage von ökobilanziellen Methoden Instrumente entwickelt, die Umweltinanspruchnahme durch Rechenzentren zu bestimmen. Es werden Allokationsregeln entwickelt, diesen Verbrauch an Energie- und Ressourcen den einzelnen Cloud-Dienstleistungen und Geschäftsfeldern zuzuordnen. Die Instrumente werden in der Praxis erprobt und zu einer Bewertungsmethode für Cloud-Dienstleistungen weiter entwickelt.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2021

Projektleitung

Projektmitarbeit

Ran Liu
Senior Researcher Produkte & Stoffströme

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (Fraunhofer IZM)
tippingpoints – Agentur für nachhaltige Kommunikation GmbH