Spenden

LAND use based MitigAtion for Resilient Climate pathways (LANDMARC)

Etwa 30 % der Nationalen Klimabeiträge (NDCs) im Rahmen des Pariser Abkommens (PA) beinhalten Maßnahmen zur Emissionsminderung auf dem Land. Aber es bestehen immer noch erhebliche Unsicherheiten in Bezug auf ihre Wirksamkeit, negative Emissionen zu erreichen. Abgesehen davon, dass alle derzeitigen NDCs nicht ausreichen, um das Ziel von weniger als 2 °C zu erreichen, erhöht diese Unsicherheit die Risiken für das menschliche Wohlergehen als Folge des Klimawandels. Landnutzungsbasierte Minderungstechnologien (LMTs) können eine entscheidende Rolle bei den globalen Bemühungen spielen, die Ziele des PA und die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu erreichen. Unter Berücksichtigung der Schnittstelle Land-Klima-Entwicklung zielt LANDMARC darauf ab, die Auswirkungen von LMTs als Nettosenken für Treibhausgase (THG) zu bewerten, indem ein einzigartiger Ansatz mit gemischten Methoden angewendet wird. LANDMARC bewertet das Potenzial und die Durchführbarkeit von LMTs im AFOLU-Sektor durch: a) eine quantitative Bewertung von ökologischen, sozioökonomischen Co-Benefits und Nachteilen, die durch eine Reihe von Überwachungsinstrumenten und Modellsystemen (einschließlich Landnutzungs-, Klima- und Wirtschaftsmodellen) identifiziert werden, ergänzt durch b) qualitative Bewertungen, die durch die Einbeziehung von Interessenvertretern geleitet werden. Dieser methodengemischte Ansatz ermöglicht es dem Projektteam, detailliertere Einblicke in dieEffektivität und Klimaresilienz von LMTs auf verschiedenen räumlichen Ebenen (z.B. von der lokalen/nationalen Ebene bis zur regionalen/globalen Ebene) zu gewähren. Diese Werkzeuge, Leistungen und Ansätze tragen zur Entscheidungsunterstützung für landbasierte LMT im privaten Sektor und bei politischen Entscheidungsträgern bei. LANDMARC ist ein interdisziplinäres Konsortium mit Fachwissen aus den Bereichen Ökologie, Ingenieurwesen, Klimawissenschaften, globaler Kohlenstoffkreislauf, Bodenwissenschaften, Satelliten-Erdbeobachtungswissenschaften, Agrarwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften und Wirtschaft. Es gibt eine ausgewogene Vertretung von Partnern aus dem akademischen Bereich, von KMUs und NGOs aus der EU, Afrika, Asien und Nord- und Südamerika, was eine breite Abdeckung von LMTs in verschiedenen Kontexten (z.B. Klima, Landnutzungspraktiken, sozio-ökonomisch usw.) und räumlichen Maßstäben gewährleistet.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projekt in Bearbeitung

Projektleitung

Projektmitarbeit

Auftraggeber

Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME)

Projektpartner

University of Sussex
Universität Kassel
Stockholm Environment Institute
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)
Cambridge Econometrics Limited
Cobra Collective CIC
Ambienta Ingenieria Y Servicios Agrarios Y Forestales
PT Sustainability and Resilience
Innovations for Sustainability Transitions Lab Ltd
International Centre for Tropical Agriculture
Bioclear Earth Bv
Biorecro Ab
Koninklijk Nederlands Meteorologisch Instituut (KNMI)
eLEAF Bv
Barcelona Supercomputing Center - Centro Nacional De Supercomputacion
Agroinsider Lda

Projektwebseite