Spenden

Informationsgewinnung über die Wertschöpfungskette von Produkten der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT)

Das Ziel dieses Vorhabens war es, die Qualität der erhobenen Daten aus dem Teilvorhaben C "Schaffung einer Datenbasis zur Ermittlung ökologischer Wirkungen der Produkte der IKT" des F+E-Vorhabens "Ressourcenschonung im Aktionsfeld Kommunikations- und Informationstechnik" (UFOPLAN 2009 FZK 370995 308) zu verifizieren. Aufgabe der Expertenrunde war es, Kenntnisse über die Stoff- und Energieströme sowie deren Umweltwirkungen entlang der Wertschöpfungskette von ausgewählten Produkten der IKT beizutragen und vorhandene Informationen zu verifizieren. In diesem Zusammenhang sollen ebenfalls Kenntnisse über die Zulieferungskette der ausgewählten Produkte und über die beteiligten Akteure gewonnen werden. Die einberufene Expertenrunde sollte dabei helfen die geeigneten Datenquellen zu finden, die zu untersuchenden Produkte und Komponenten nach Relevanz auszuwählen und die Qualität der in dieser Studie erhobenen Daten zu verifizieren. Das Vorhaben gliederte sich in fünf Arbeitspakete:

AP 1: Projektorganisation und -leitung; AP 2: Einberufung einer Expertenrunde zusammengesetzt aus Vertretern der Industrie und Wissenschaft; AP 3: Organisation und Durchführung der Sitzungen der Expertenrunde; AP 4: Auswahl der zu untersuchenden IKT-Produkten und Komponenten; AP 5: Dokumentation der Ergebnisse.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2011

Projektleitung

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (Fraunhofer IZM)