Spenden

Examination and assessment of consequences for industry, consumers, human health and the environment of possible options for changing the REACH requirements for nanomaterials

Im Projekt sollte an mehreren Beispielen gezeigt werden, wie unter Nutzung eines wissensbasierten Systems REACH-Daten für Behördenentscheidungen genutzt werden können. Das Projekt zeichnet sich durch ein enges Zusammenwirken rechtlicher, stofflicher und informationstechnischer Aspekte aus.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2013

Projektleitung

Projektmitarbeit

Auftraggeber

Europäische Kommission, Generaldirektion Forschung und Innovation

Projektpartner

Beratungsgesellschaft für integrierte Problemlösungen (BiPRO)