Spenden

Erstellung eines Praxisleitfadens und eines Veranstaltungskonzepts zum Thema Strategien zur erfolgreichen Einführung von Bio-Lebensmitteln im Verpflegungsbereich von Kommunen ("Mehr Bio in Kommunen")

Mit dem Projekt "Mehr Bio in Kommunen" sollte insbesondere die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln durch die öffentliche Hand gestärkt werden. Es sollte ein Beitrag dazu geleistet werden, dass Bio-Lebensmittel und insbesondere regional erzeugte Bio-Lebensmittel in den Verpflegungseinrichtungen und bei den Verpflegungsdienstleistungen, auf die kommunale Einrichtungen einen Einfluss haben, mittelfristig zu einem wesentlichen und selbstverständlichen Baustein gehören. Das Projekt und seine Ergebnisse sollten möglichst viele Verantwortliche in Kommunen dazu motivieren, im eigenen Einflussbereich eine nachhaltige Lebensmittelbeschaffung unter besonderer Berücksichtigung ökologisch erzeugter Lebensmittel umzusetzen.

Erreicht werden sollte dies erstens durch das Aufzeigen von Möglichkeiten, wie die Einführung von Bio-Lebensmitteln auf politischer Ebene mit entsprechenden Gemeinde- bzw. Stadtrats-beschlüssen vorbereitet und anschlieβend in den Beschaffungsregularien der Verwaltung verankert werden könne, und wie bestehende Vergabeunterlagen gemäβ solchen Beschlüssen und Vorgaben in den Vergaberegelungen modifiziert werden könnten. Zweitens sollten bereits bestehende positive Beispiele von Kommunen und von öffentlichen Einrichtungen recherchiert und die Gründe für deren Erfolgsgeschichte aufgezeigt werden. Und schließlich wurden drittens mit einem Praxisleitfaden und einem Weiterbildungskonzept Instrumente entwickelt, die es Verantwortlichen in kommunalen Einrichtungen erleichterten, den Einsatz von Bio-Lebensmitteln in ihrem Verantwortungsbereich gezielt zu fördern.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2016

Projektleitung

Projektmitarbeit

Auftraggeber

Landeshauptstadt München

Projektwebseite