Spenden

Erstellung einer Studie zur vergleichenden ökonomischen und ökologischen Bewertung von additiven und konventionellen Fertigungstechnologien in der industriellen Produktion

Die Studie untersuchte die Ressourceneffizienz additiver Fertigungsverfahren, auch oft unter dem Synonym „3D-Druck" zusammengefasst werden. Dazu wurden zwei Referenzbauteile mittels ökologischer Bewertung (LCA) und einer vergleichenden ökonomischen Analyse verglichen, eines mit strukturoptimiertem Design und eines mit konventionellem Design. Das erwartete Ergebnis war eine Bewertung des Ressourcenaufwands und der Treibhausgas-Emissionen (THG) entlang des gesamten Lebenswegs der entworfenen Referenzbauteile.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2019

Projektleitung

Auftraggeber

VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH

Projektpartner

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut (Fraunhofer EMI)