Spenden

Empirische Analyse der Strategien von Unternehmen und Erfolgsfaktoren im EU Emissionsrechtehandel auf Basis des EUTL-Transaktionsdatensatzes für 2005-13

Dieses Projekt untersucht die Faktoren, welche die Handelsaktivitäten und -strategien von Unternehmen im Rahmen des EU-Emissionshandels bestimmen. Die multivariate ökonometrische Analyse basiert auf einem einzigartigen Panel-Datensatz, der jährliche Daten zu Handelsaktivitäten, Allokation und Emissionen aus dem EU-Transaktionsprotokoll (EUTL) und Unternehmensmerkmalen aus der ORBIS-Datenbank von 2005 bis 2014 zusammenführt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Handelsintensität von Unternehmen, der Beschäftigung von Marktintermediären wie Brokern, der Nutzung von Termingeschäften und Terminmärkten, den Zeitpunkt des Handels und ob Unternehmen intern (zwischen Subsidiären) handeln oder mit externen Partnern.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2020

Projektmitarbeit

Auftraggeber

Stiftung Energieforschung Baden-Württemberg

Projektpartner

Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (Fraunhofer ISI)

Projektwebseite