Spenden

Die Apotheke als zentraler Ort für den (umwelt-)bewussten Umgang mit Arzneimitteln

Apothekerinnen und Apotheker sind hier die Schüsselgruppe neben Ärztinnen und Ärzten sowie Nutzern von Arzneimitteln. Sie beraten und informieren Kundinnen und Kunden wie sie Arzneimittel richtig anwenden, welche Neben- oder Wechselwirkungen zu erwarten sind und was sie beachten müssen. Im Umgang mit und in der Beratung von Kunden nehmen Apotheker daher eine zentrale Rolle ein. Auch als Krankenhaus-Apotheker haben sie Einfluss als Großmengenbesteller und stehen Ärzten oder Pflegepersonal als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie tragen somit Verantwortung bzw. sind als Multiplikator von Bedeutung. Umweltgesichtspunkten gegenüber sind sie durchaus aufgeschlossen. Auch mit dem Thema Entsorgung von Arzneimitteln sind sie durch die Kunden, die ihre abgelaufenen Arzneimittel zurückbringen, regelmäßig konfrontiert. Insgesamt sehen sich Apothekerinnen und Apotheker vor allem als Spezialisten für die Wirkung von Arzneimittelinhaltsstoffen, und sie nehmen, wenn sie damit konfrontiert sind, das Thema der Gewässerbelastung durch Pharmazeutika durchaus ernst. Hier liegt also ein großes Potenzial zur Sensibilisierung dieser Berufsgruppe und über diesen Weg auch zur Bewusstseinsbildung der Kundinnen und Kunden.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2019

Projektleitung

Projektmitarbeit

Markus Blepp
Susanne Moritz
Roman Seidl

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Institut für sozial-ökologische Forschung gGmbH (ISOE)