Spenden

Definition von Effizienz in Wärmenetzen (WäNEff)

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung einer möglichen Definitionen von Effizienz in Wärmenetzen. Hierzu wird untersucht, ob sich bei einer Definition die Aspekte der Energieeffizienz mit den systemischen Effizienzen für eine gemeinsame Bewertung kombinieren lassen. Es wird betrachtet, welche Definition von Energieeffizienz von Wärmenetzen für die verschiedenen Arten von Wärmenetzen sinnvoll und gleichzeitig auch aus der systemischen Perspektive eine unterstützende Steuerungswirkung hätte, wenn diese Definition künftig in Gesetzen und Richtlinien übernommen würde.

Im Vorhaben werden verschiedene Blickwinkel auf die Effizienz von Wärmenetzen eingenommen. Im Zentrum steht dabei die Energieeffizienz, v.a. die (technischen) Energieeffizienzpotentiale bei der Verteilung der Wärme, aber auch die Effezienz der Wärebereitstellung (Brennstoffausnutzungsgrad). Darauf aufbauend wird auch die effiziente Rolle von Wärmenetzen im künftigen Energiesystem untersucht (Sektorenkopplung). Es werden daher weitere relevante Aspekte betrachtt, wie die Flächeninanspruchnahme oder der Materialaufwand. Darüber hinaus wir untersucht, welche Anreize oder anderen politischen Instrumente notwendig sind, um die Energieeffizienz von bestehenden und neuen Wärmenetzen künftig sicherzustellen.

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projekt in Bearbeitung

Projektleitung

Projektmitarbeit

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Gertec GmbH & Co. KG
Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (Fraunhofer IFAM)