Spenden

Comparative Evaluations of Innovative Solutions in European Fisheries Management (CEVIS)

CEVIS untersucht vier neue Konzepte im Fischereimanagement: die Anwendung partizipatorischer Ansätze in der Fischereipolitik, auf Rechten basierende Regelungen, Regelungen zur Kontrolle des Fischereiaufwands und Systeme mit Entscheidungsbefugnis. CEVIS bewertet diese Konzepte im Hinblick auf vier Ziele: biologische Robustheit, wirtschaftliche Effizienz, Kostenwirksamkeit der Bewirtschaftungsmaßnahmen und soziale Robustheit.

Die Untersuchung beginnt mit einer eingehenden Betrachtung von Beispielen für innovatives Fischereimanagement in Nicht-EU-Ländern. Es werden vier Orte außerhalb der EU besucht, die ähnliche Fischereien haben und die oben genannten vier Arten von Innovationen umgesetzt haben. Diese Länder sind Island, Alaska, Kanada und Neuseeland.

CEVIS hat zwei Endprodukte. Das erste ist ein Rahmen für die Innovationsbewertung, der aus Indikatoren für Inputs und Ergebnisse in Bezug auf die vier allgemeinen Managementziele besteht. Dieser Rahmen wird Fischereimanagern helfen, die Eignung möglicher Änderungen der EU-Fischereimanagementpraktiken zu beurteilen. Das zweite Produkt sind vier europäische Fallstudien, in denen die potenziellen Innovationen auf der Ebene des europäischen Fischereimanagements bewertet werden. Die vier europäischen Testfälle umfassen einen außerhalb der EU (die Färöer Inseln) und drei EU-Fälle: die Ostsee, die Nordsee und das Westliche Schelf.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2008

Projektleitung

Dr. Franziska Wolff

Auftraggeber

Europäische Kommission, Generaldirektion Forschung und Innovation

Projektpartner

Norwegian College of Fishery Science, University of Tromsø
Netherlands Institute for Fisheries Research, Animal Sciences Group, Wageningen University and Research Centre
Lulea University of Technology
Sea Fisheries Institute in Gdynia
Institute of Marine Research, Ministry of Fisheries and Coastal Affairs, Norway
Institute of Food and Resource Economics, Royal Veterinary & Agricultural University, Denmark
Innovative Fisheries Management
Fundación AZTI
Fisheries Research Institute, University of Iceland
Fisheries Research Service, Scottish Executive Environment and Rural Affairs Department
Europäische Kommission, Joint Research Centre Institute for Health and Consumer Protection (IHCP)
Danish Institute for Fisheries Research, Ministry of Food, Agriculture and Fisheries
Coastal Community Development