Spenden

Bürgerbeteiligung und soziale Teilhabe im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Programms für Nachhaltigen Konsum: neue Impulse für das bürgerschaftliche Engagement

Das Vorhaben hat ermittelt und praktisch erprobt, mit welchen neuen Methoden die soziale Teilhabe und Beteiligung aller Bevölkerungskreise an nachhaltigem Konsum gefördert werden kann. Außerdem wurde gefragt, welche gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen hierfür geschaffen werden müssen. Im Fokus standen Jugendliche, einkommensschwache Haushalte sowie Migrantinnen und Migranten. Aufbauend auf eine Typologie von Beteiligungsformen wurden verschiedene Formate wie Kurzzeitexperimente, Ideenschmieden, Fach- und Praxisdialog und eine Nationale Dialogveranstaltung „Nachhaltiger Konsum“ durchgeführt, experimentell variiert und ausgewertet. Eine sozialwissenschaftliche Begleitforschung erfolgte mit Hilfe eines "Verbraucherpanels". Die Arbeiten sind in politische Empfehlungen für die Verstetigung von Beteiligung und Teilhabe im Rahmen des Nationalen Programms für Nachhaltigen Konsum eingeflossen.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2021

Projektleitung

Dr. Corinna Fischer

Projektmitarbeit

Roman Seidl

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Institut für sozial-ökologische Forschung gGmbH (ISOE)

Projektwebseite