Spenden

„Bio-Studie“: Implementierung nachhaltiger Verpflegung in den Bildungs- und Gästehäusern der Erzdiözese Freiburg

Die Studie entwickelt ein Konzept für die Umsetzung einer nachhaltigen Verpflegung in den Bildungs- und Gästehäusern der Erzdiözese Freiburg. Mit dem Vorhaben soll die qualitativ hochwertige Versorgung der Mitarbeitenden und Gäste weiter in den Mittelpunkt des Handelns gestellt und ein angemessener Beitrag zum schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen geleistet werden. Auch sollen die Prozesskosten der Verpflegungsleistung, z.B. durch die Vermeidung von Lebensmittel- und Speisenüberschüssen, optimiert werden. Ziel ist ein lebendiges und praxisnahes Nachhaltigkeitskonzept, das nicht nur die Wünsche und Interessen aller Beteiligten berücksichtigt und ein vielseitiges, abwechslungsreiches und ausgewogenes Speisenangebot fördert, sondern auch Bezug nimmt auf die Bewahrung der Schöpfung als christlicher Auftrag, wie sie von Papst Franziskus in seiner „Enzyklika Laudato si‘“ als Sorge für das ganze Haus beschrieben wird. Mit dem ganzen Haus ist die Erde gemeint, das Wort lässt sich aber auch auf die Erzdiözese und ihre einzelnen Häuser beziehen. Auch die Publikation „Vom Wert der Vielfalt – Biodiversität als Bewährungsprobe der Schöpfungsverantwortung“ der Deutschen Bischofskonferenz schließt sich dieser und anderen Enzyklika von Papst Franziskus an und betont die Verantwortung der Kirche für den Erhalt der Artenvielfalt und damit das menschliche Überleben. Das Öko-Institut und a´verdis bearbeiten die Studie unter Einbezug aller relevanten Akteursgruppen sowie externer Fachleute. Das Projektteam entwickelt Strategien und Maßnahmen in den fünf zentralen Bereichen einer Gemeinschaftsverpflegung: Rezept- und Speisenplangestaltung, Herkunft und Qualität der Lebensmittel, Energieversorgung und Technik, Strukturen und Prozesse sowie Bildung und Bewusstsein. Die Maßnahmen werden so formuliert, dass sie messbar sind und der Erfolg damit nachprüfbar wird.

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projekt in Bearbeitung

Projektleitung

Auftraggeber

Erzdiözese Freiburg