Spenden

Beteiligung an der OECD Working Party on Manufactured Nanomaterials (WPMN)

Im Rahmen des Projekts soll die Mitarbeit des Öko-Instituts in den Steering Groups 5 und 9 der OECD WPMN zu Regulierungsfragen und Nachhaltigkeitsaspekten beim Umgang mit Nanotechnologien gefördert werden. Umfasst wird die Teilnahme sowie Vor- und Nachbereitung an den Arbeitsgruppensitzungen, die aktive Erarbeitung von eigenen Stellungnahmen und Positionspapieren, die in die Arbeitsgruppen eingebracht werden können. Die Arbeitsergebnisse und Diskussionsstände der WPMN Arbeitsgruppensitzungen werden zudem in den NanoDialog eingebracht und mit dem BMU/UBA ausgetauscht. Schlieβlich ist es Ziel des Projekts die Arbeit der WPMN OECD im Rahmen von Workshops mit den nationaeln Umwelt- und Verbraucherschutzverbänden zu diskutieren und die Bildung von gemeinsamen Positionen anzuregen.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2013

Projektleitung

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)