Spenden

Beste verfügbare Techniken für die PFOS-Substitution in der Oberflächenbehandlung von Metallen und Kunststoffen sowie Analyse der alternativen Substanzen zu PFOS beim Einsatz in Anlagen zur Verchromung und Kunststoffbeize

Im Rahmen des Projektes sollte ein Überblick über in Deutschland betriebene Anlagen zur Verchromung von Metallen und Kunststoffen sowie zum Beizen von Kunststoffen erarbeitet werden. Dabei sollte ermittelt werden, in welchen Anlagen fluorierte Netzmittel eingesetzt werden, welche Fluorverbindungen diese enthalten und wie diese Verbindungen im Prozess selbst und in der Abwasserbehandlung gemindert werden können. Bestehende und in Entwicklung befindliche Verfahren zur Oberflächenbeschichtung, die entweder ganz ohne Chrom(VI) oder fluorierte Netzmittel arbeiten, sollten ebenfalls betrachtet und eventuelle Hindernisse für deren Nutzung ermittelt werden.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2020

Projektleitung

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

POPs Environmental Consulting - Dr. Roland Weber
IUW-integrierte Umweltberatung