Spenden

Beiträge zur Nachhaltigkeitsstrategie: Minderung des Ressourcenverbrauchs in der Chemiebranche durch Instrumente der nachhaltigen Chemie

Die Aufgabe dieses Forschungsvorhabens war es, für verschiedene Instrumente der Nachhaltigen Chemie den Beitrag zur Minderung des natürlichen Ressourcenverbrauchs zu analysieren. Mit Blick auf die Zielstellung sollte der Fokus dabei auf der Inanspruchnahme natürlicher Ressourcen liegen. Aber auch soziale und ökonomische Instrumente sollten grundsätzlich untersucht werden, um ein sozial integratives Wirtschaften in einer Green Economy zu diskutieren.

Hierzu sollte auch der Frage nachgegangen werden, welche quantifizierbaren Nachhaltigkeitskriterien bezüglich der Ebenen Unternehmen, Standorte, Chemikalien, Prozesse und Produkte bereits verfügbar waren.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2016

Projektleitung

Projektmitarbeit

Markus Blepp

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Projektpartner

Beratungsgesellschaft für integrierte Problemlösungen (BiPRO)