Spenden

Analysis of specific provisions related to selected critical raw materials in the context of the end-of-life vehicle Directive review: analysis of socio-economic impacts of selected provisions and alignment with findings of the Impact Assessment

Gegenstand der vorliegenden Studie ist die technische Beratung des JRC seitens des Öko-Instituts. Diese beinhaltet eine Analyse der Durchführbarkeit, der Relevanz und der erwarteten Auswirkungen ausgewählter Bestimmungen in Bezug auf kritische Rohstoffe (engl. Citical Raw Materials; CRM) im Zusammenhang mit der Überprüfung der Altfahrzeugrichtlinie und der in diesem Zusammenhang durchgeführten Folgenabschätzung. Solche Bestimmungen könnten sich auf einige wenige CRM beziehen, die grundsätzlich in den Anwendungsbereich der Studie fallen, darunter Seltene Erden in Magneten von (Traktions-)Elektromotoren, Gallium, Palladium und andere in elektronischen Leiterplatten, Metalle der Platingruppe in Katalysatoren und neuen Brennstoffzellen, Magnesium in Fahrzeugkarosserien und andere CRM, sofern sie als relevant eingestuft werden. Andere, auch nicht kritische Materialien (z.B. Kupfer in Traktionsmotoren und Kabelbäumen von Fahrzeugen; Gold und Silber in elektronischen Leiterplatten) könnten ebenfalls im Hinblick auf potenzielle Quellen für Sekundärrohstoffe betrachtet werden, ggfs. vor dem Hintergrund verschiedener Bestimmungen, die Anforderungen an die Konstruktion und den Zusammenbau von Komponenten, bei denen kritische Rohstoffe im Fahrzeug eingesetzt werden, sowie deren Beschaffung oder Behandlung am Ende der Lebensdauer festlegen.

 

Mehr Informationen zum Projekt

Projektstatus

Projektende: 2023

Projektleitung

Auftraggeber

EC JRC
EC JRC