Projekte

Jährlich bearbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Öko-Instituts mehr als 350 nationale und internationale Projekte in den Arbeitsgebieten Chemikalienmanagement und Technologiebewertung, Energie und Klimaschutz, Immissions- und Strahlenschutz, Landwirtschaft und Biodiversität, Nachhaltigkeit in Konsum, Mobilität, Ressourcenwirtschaft und Unternehmen, Nukleartechnik und Anlagensicherheit sowie Recht, Politik und Governance. Ein Übersicht über unsere Studien, Gutachten und weitere Veröffentlichungen finden Sie in unserer Publikationsdatenbank.

Ihre Suche ergab 55 Treffer:

Analyse und Auswertung des Ablaufs bzw. der Planung internationaler Endlagerprojekte und das Zusammenspiel beteiligter Institutionen

Projektleitung: Kallenbach-Herbert, B.
Projektende: 01 / 2008

Analyse von Erfolgsfaktoren und Hemmnissen bei der Realisierung eines Endlagers für hochradioaktive Abfälle in verschiedenen Ländern und Entwicklung von Empfehlungen für das weitere Vorgehen in Deutschland.

Mit dem Projekt werden die…

Weitere Informationen

Öffentlichkeitsarbeit und Maßnahmen bei außerordentlichem (nicht auf kerntechnische Anlagen bezogenem) nuklearen Notfallschutz bei neuen Bedrohunsformen: Informationsvorsorge und –bewältigung im Falle von Nukleartourismus

Projektleitung: Küppers, C.

Für den nuklearen Notfallschutz in der Umgebung kerntechnischer Anlagen ist in der Vergangenheit ein konsistentes und international abgestimmtes Schutzkonzept gewachsen. Über Ereignisse mit terroristischem Hintergrund, die Maßnahmen…

Weitere Informationen

Erfassung, Bewertung und Fortentwicklung der sicheren Beförderung radioaktiver Stoffe

Projektleitung: Küppers, C.

Das Vorhaben hat zum einen das Ziel, die zuständigen Behörden bei der Wahrnehmung ihrer gesetzlichen Aufgaben und internationalen Verpflichtungen in Zusammenhang mit der Beförderung radioaktiver Stoffe zu unterstützen. Zum anderen…

Weitere Informationen

Umwelt– und Fauna-Flora-Habitat-Verträglichkeit im Rahmen des Genehmigungsverfahrens nach § 7 Abs. 3 des Atomgesetzes zum Abbau des Versuchskernkraftwerks AVR in Jülich

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 08 / 2008

Das Öko-Institut wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit der Begutachtung der Umweltverträglichkeit und der Fauna-Flora-Habitat-Verträglichkeit für den Rückbau des…

Weitere Informationen

Störfallplanung durch Berücksichtigung von Eintrittwahrscheinlichkeit und Schadensausmaß bei Anlagen nach § 50 der Novelle der StrlSchV

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 06 / 2005

Umweltverträglichkeitsprüfung im Rahmen des atomrechtlichen Genehmigungsverfahrens zum beantragten MOX-Einsatz im Kernkraftwerk Krümmel

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 09 / 2005

Mitwirkung in der Projektgruppe Nationaler Entsorgungsplan und bei der Aktualisie¬rung der Datenbasis

Projektleitung: Sailer, M.
Projektende: 12 / 2005

Workshop „Nutzung probabilistischer Methoden in der europäischen Genehmigungspraxis und zur Nutzbarkeit im deutschen Störfallrecht, insbesondere aus Sicht der Umweltverbände“

Projektleitung: Kurth.S.
Projektende: 12 / 2005

Entsorgung von Thoriumverbindungen

Projektleitung: Schmidt, G.
Projektende: 12 / 2005

Unterstützung des BfS bei der Beteiligung am Verfahren zur UVP zum Zwischenlager in Temelin

Projektleitung: Sering, M.
Projektende: 09 / 2005

Sachstandsermittlung zu Information und Kommunikation über Chancen und Risiken neuer Informationstechnologien am Beispiel von WLAN

Endbereicht + Anhang

Projektleitung: Graulich, K.
Projektende: 01 / 2004

Untersuchung des Öko-Institut e.V. im Auftrag des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (MUNLV) des Landes Nordrhein- Westfalen.

Drahtlose Netzwerktechnologien, insbesondere lokale drahtlose…

Weitere Informationen

Download PDF

Zur Publikation "Sachstandsermittlung zu Information und Kommunikation über Chancen und Risiken neuer Informationstechnologien am Beispiel von WLAN"

Mitverbrennung von Klärschlamm im Kraftwerk Bexbach

Gutachterliche Stellungnahme zu ausgewählten Punkten

Projektleitung: Schüler, D.
Projektende: 03 / 2003

Im Zuge des Genehmigungsverfahrens für die Mitverbrennung von kommunalen Klärschlämmen mit einem Anteil von 15 % im Kraftwerk Bexbach wurde das Öko-Institut e.V. von verschiedenen Bürgerinitiativen, Umweltverbänden sowie Städten und…

Weitere Informationen

Download PDF

Zur Publikation "Mitverbrennung von Klärschlamm im Kraftwerk Bexbach"

Vorstudie für die Entwicklung von Kriterien für eine verbesserte Verbraucherinformation über Handys

Projektleitung: Graulich, K.
Projektende: 12 / 2003

Eine Reihe von Parametern hat deutlichen Einfluss auf die tatsächliche Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern bei der Nutzung von Handys. Diese Parameter sind aber nicht bei allen bisherigen Ansätzen zur…

Weitere Informationen

Download PDF

Zur Publikation "Vorstudie für die Entwicklung von Kriterien für eine verbesserte Verbraucherinformation über Handys"

Gutachten zum Erkenntnisstand zu möglichen gesundheitlichen Auswirkungen des Mobilfunks

Im Auftrag der DeTeMobil Deutsche Telekom MobilNet GmbH (T-Mobil)

Projektleitung: Benischke, A.
Projektende: 12 / 2000

Das Öko-Institut e.V. hat im Dezember 2000 ein von T-Mobile in Auftrag gegebenes Gutachten zum aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand hinsichtlich gesundheitlicher Auswirkungen des Mobilfunks veröffentlicht.

Um die Problematik…

Weitere Informationen

Download PDF

Zur Publikation "Gutachten zum Erkenntnisstand zu möglichen gesundheitlichen Auswirkungen des Mobilfunks"

KKW Rheinsberg – Gutachtertätigkeit im Rahmen der Genehmigung und Aufsicht für die Stilllegung

Projektleitung: Sering, M.
Weitere Informationen

Projektwebsites