Projekte

Jährlich bearbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Öko-Instituts mehr als 350 nationale und internationale Projekte in den Arbeitsgebieten Chemikalienmanagement und Technologiebewertung, Energie und Klimaschutz, Immissions- und Strahlenschutz, Landwirtschaft und Biodiversität, Nachhaltigkeit in Konsum, Mobilität, Ressourcenwirtschaft und Unternehmen, Nukleartechnik und Anlagensicherheit sowie Recht, Politik und Governance. Ein Übersicht über unsere Studien, Gutachten und weitere Veröffentlichungen finden Sie in unserer Publikationsdatenbank.

Ihre Suche ergab 49 Treffer:

Luftqualität 2020/2030: Weiterentwicklung von Prognosen für Luftschadstoffe unter Berücksichtigung von Klimastrategien

Projektleitung: Jörß, W.
Projektende: 06 / 2012

Feinstaub in der Atemluft führt langfristig zum Atemwegs- sowie Herz-Kreislauferkrankungen und entsteht durch direkte Staubquellen aber auch durch Gase wie Schwefeldioxid, Ammoniak, Stickoxide und flüchtige Kohlenwasserstoffe. Diese…

Weitere Informationen

Emissionskataster und Immissionsberechnung für die bedeutendsten Emissionsquellen mit Einfluss auf Ebenhausen Werk

Projektleitung: Dehoust, G.
Projektende: 08 / 2009

Bewertung der radiologischen Relevanz der sich am Standort KKW befindenden Inventare (außer Kerninventar) als Input für das Entscheidungshilfesystem RODOS

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 10 / 2009

"Für den Notfallschutz bei Unfällen in Kernkraftwerken gibt es Datenbaken und Rechenprogrammen, mit denen im Notfall kurzfristig Daten zur Verfügung gestellt und Prognosen der Unfallfolgen erstellt werden können. Außerdem wird mit…

Weitere Informationen

Arbeiten zu den Staatenberichten und zu dem 3. Review Meeting zum Gemeinsamen Übereinkommen über nukleare Entsorgung

Projektleitung: Kallenbach-Herbert, B.

Das Gemeinsame Übereinkommen über die Sicherheit der Behandlung abgebrannter Brennelemente und die Sicherheit der Entsorgung der radioaktiven Abfälle (Joint Convention) dient der Überprüfung der Maßnahmen der Vertragsstaaten zur…

Weitere Informationen

Sicherheitstechnische Überprüfung aus Anlass der beantragten Übertragung von Reststrommengen

Projektleitung: Kurth, S.

Im Rahmen des Atomausstiegs sind Reststrommengen für die in Deutschland betriebenen Kernkraftwerke festgelegt worden. Das Kernkraftwerk Biblis, Block A, wird die vereinbarte Reststrommenge in absehbarer Zeit erreichen. Die RWE Power AG…

Weitere Informationen

KWO – Stilllegung und Abbau, UVP; Begutachtung der Umweltverträglichkeit ohne Betrachtung der radiologischen Umweltauswirkungen für das Genehmigungsverfahren nach § 7 Abs. 3 AtG für die Stilllegung und den Abbau des KKW Obrigheim

Projektleitung: Kallenbach-Herbert, B.
Projektende: 06 / 2007

Das Vorhaben „KWO – Stilllegung u. Abbau ,UVP“ beinhaltet die Begutachtung der Umweltverträglichkeit im Rahmen des Genehmigungsverfahrens für die Stilllegung und den Abbau des Kernkraftwerkes Obrigheim. Das Öko-Institut wurde sehr spät…

Weitere Informationen

Bewertung der Strahlenexposition in der BUGA 07-Kernzone „Neue Landschaft Ronneburg“

Projektleitung: Schmidt, G.
Projektende: 04 / 2006

Die Bundesgartenschau 2007 wird in der Ronneburger Kernzone auf einem Gelände stattfinden, das seit den Fünfziger Jahren dem Uranbergbau diente, auf dem Halden mit uranhaltigen Gesteinsresten angelegt waren und das insbesondere wegen…

Weitere Informationen

Download PDF

Zur Publikation "Bewertung der Strahlenexposition in der BUGA 07-Kernzone „Neue Landschaft Ronneburg“"

Praktische Anwendung der RSK-Empfehlungen zur längerfristigen Zwischenlagerung schwach- und mittelradioaktiver Abfälle

Projektleitung: Schmidt, G.
Projektende: 10 / 2006

Im vergangenen Jahr hat die Reaktorsicherheitskommission eine Empfehlung erarbeitet, die mit der Lage-rung schwach- und mittelradioaktiver Abfälle über lange Zeiträume von mehr als einem Jahrzehnt umge-gangen werden soll. Das…

Weitere Informationen

Erarbeitung eines Konzepts zur Ermittlung der Strahlenexposition von Patienten bei zahnmedizinischen Röntgenuntersuchungen und Erhebung von statistischen Daten zur Erstellung von diagnostischen Referenzwerten

Projektende: 11 / 2006

Die Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) und die Röntgenverordung (RöV) sehen in § 81 (2) bzw. § 16 vor, dass zur Beschränkung der Strahlenexposition bzw. als Grundlage für die Qualitätssicherung bei der Durchführung von…

Weitere Informationen

Download PDF

Zur Publikation "Erarbeitung eines Konzepts zur Ermittlung der Strahlenexposition von Patienten bei zahnmedizinischen Röntgenuntersuchungen und Erhebung von statistischen Daten zur Erstellung von diagnostischen Referenzwerten"

Beratung gemäß Angebot im Zusammenhang mit einem Vorhaben zur Nutzung vom Bunker „Börfink“ vom 28.4.2006

Projektleitung: Schmidt, G.
Projektende: 09 / 2006

Aktualisierung des Kerntechnischen Regelwerks

Projektleitung: Kurth, S.
Projektende: 10 / 2006

Auswirkungen möglicher Reformen der Atomverwaltung auf die Sicherheit kerntechnischer Anlagen

Projektleitung: Sailer, M.
Projektende: 07 / 2006

Erarbeitung eines Konzeptes zur Ermittlung der Strahlenexposition von Patienten bei zahnmedizinischen Röntgenuntersuchungen und Erhebung von statistischen Daten zur Erstellung von diagnostischen Referenzwerten

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 08 / 2006

Das Öko-Institut wurde damit beauftragt, ein Konzept für die Ermittlung der Strahlenexposition von Patien-ten bei zahnmedizinischen Röntgenuntersuchungen zu erstellen. Dabei sollen statistische Erkenntnisse über die relevanten…

Weitere Informationen

Beratungsleistungen zu technischen Fragen bei der Stilllegung des ERAM

Projektleitung: Minhans, A.

Analyse und Auswertung des Ablaufs bzw. der Planung internationaler Endlagerprojekte und das Zusammenspiel beteiligter Institutionen

Projektleitung: Kallenbach-Herbert, B.
Projektende: 01 / 2008

Analyse von Erfolgsfaktoren und Hemmnissen bei der Realisierung eines Endlagers für hochradioaktive Abfälle in verschiedenen Ländern und Entwicklung von Empfehlungen für das weitere Vorgehen in Deutschland.

Mit dem Projekt werden die…

Weitere Informationen

Öffentlichkeitsarbeit und Maßnahmen bei außerordentlichem (nicht auf kerntechnische Anlagen bezogenem) nuklearen Notfallschutz bei neuen Bedrohunsformen: Informationsvorsorge und –bewältigung im Falle von Nukleartourismus

Projektleitung: Küppers, C.

Für den nuklearen Notfallschutz in der Umgebung kerntechnischer Anlagen ist in der Vergangenheit ein konsistentes und international abgestimmtes Schutzkonzept gewachsen. Über Ereignisse mit terroristischem Hintergrund, die Maßnahmen…

Weitere Informationen

Erfassung, Bewertung und Fortentwicklung der sicheren Beförderung radioaktiver Stoffe

Projektleitung: Küppers, C.

Das Vorhaben hat zum einen das Ziel, die zuständigen Behörden bei der Wahrnehmung ihrer gesetzlichen Aufgaben und internationalen Verpflichtungen in Zusammenhang mit der Beförderung radioaktiver Stoffe zu unterstützen. Zum anderen…

Weitere Informationen

Umwelt– und Fauna-Flora-Habitat-Verträglichkeit im Rahmen des Genehmigungsverfahrens nach § 7 Abs. 3 des Atomgesetzes zum Abbau des Versuchskernkraftwerks AVR in Jülich

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 08 / 2008

Das Öko-Institut wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit der Begutachtung der Umweltverträglichkeit und der Fauna-Flora-Habitat-Verträglichkeit für den Rückbau des…

Weitere Informationen

Störfallplanung durch Berücksichtigung von Eintrittwahrscheinlichkeit und Schadensausmaß bei Anlagen nach § 50 der Novelle der StrlSchV

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 06 / 2005

Umweltverträglichkeitsprüfung im Rahmen des atomrechtlichen Genehmigungsverfahrens zum beantragten MOX-Einsatz im Kernkraftwerk Krümmel

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 09 / 2005
Weitere Informationen

Projektwebsites