Projekte

Jährlich bearbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Öko-Instituts mehr als 350 nationale und internationale Projekte in den Arbeitsgebieten Chemikalienmanagement und Technologiebewertung, Energie und Klimaschutz, Immissions- und Strahlenschutz, Landwirtschaft und Biodiversität, Nachhaltigkeit in Konsum, Mobilität, Ressourcenwirtschaft und Unternehmen, Nukleartechnik und Anlagensicherheit sowie Recht, Politik und Governance. Ein Übersicht über unsere Studien, Gutachten und weitere Veröffentlichungen finden Sie in unserer Publikationsdatenbank.

Ihre Suche ergab 202 Treffer:

Nukleare Sicherheit in Krisengebieten - Glücksfall oder Gau?

Projektleitung: Ustohalova, V.
Projektende: 06 / 2016

Die Nutzung von Kernenergie bedarf einer umfangreichen institutionellen und materiellen Infrastruktur auf Basis stabiler innerstaatlicher und zwischenstaatlicher Verhältnisse. Zwischenstaatliche oder innerstaatliche Konflikte können…

Weitere Informationen

Technisch-wissenschaftliche Beratung im Zusammenhang der Altlastensituation und den diesbezüglichen Sanierungsoptionen auf dem Gelände des

Projektleitung: Alt, S.
Projektende: 12 / 2016

Gutachten zum Thema „Fragen der Standortauswahl“ für die AG 3 (Gesellschaftliche und technisch-wissenschaftliche Entscheidungskriterien sowie Kriterien für Fehlerkorrekturen) der Endlagerkommission (ELK)

Projektleitung: Alt, S.
Projektende: 06 / 2016

Das Öko-Institut hat in der entscheidenden Beratungsphase der Endlagerkommission deren Arbeitsgruppe 3 „Gesellschaftliche und technisch-wissenschaftliche Entscheidungskriterien sowie Kriterien für Fehlerkorrekturen“ zu…

Weitere Informationen

Neue Entwicklungen bei der längerfristigen Zwischenlagerung von abgebrannten Brennelementen und verglasten hochradioaktiven Abfällen

Projektleitung: Neles, J.
Projektende: 06 / 2018

Das Vorhaben umfasst die nationalen und internationalen Weiterentwicklungen im nichttechnischen Alterungsmanagement im Hinblick auf verlängerte Zwischenlagerzeiträume. Die internationale Etablierung des Safety Managements wird näher…

Weitere Informationen

Zur Publikation "Organizational and management aspects in extended storage"

Stellungnahme in Zusammenhang mit Rissbefunden im RDB des KKW Beznau 1

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 01 / 2016

Im Jahr 2015 wurden im Reaktordruckbehälter (RDB) des Kernkraftwerks Beznau 1 Ultraschallanzeigen entdeckt, die einen neuen Strukturintegritätsnachweis durch den Betreiber erforderlich machen. Das Öko-Institut wurde beauftragt, das…

Weitere Informationen

Gutachten zur Transformation für die Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abtfallstoffe

Projektleitung: Englert, M.
Projektende: 12 / 2015

Gegenstand des Gutachtens ist die wissenschaftliche Darstellung (national und international) und technische Würdigung der Transmutation als Form des Umgangs mit deutschen Beständen an hoch radioaktiven Abfällen und deren Chancen und…

Weitere Informationen

Zur Publikation "Gutachten „Transmutation“"

Auswertung verschiedener Formen der Öffentlichkeitsbeteiligung und Erstellung eines Gutachtens

Projektleitung: Kallenbach-Herbert, B.
Projektende: 12 / 2015

Das Vorhaben analysiert verschiedene in den letzten Jahren praktizierte Formen der Öffentlichkeitsbeteiligung im Kontext kerntechnischer Anlagen und Einrichtungen in Baden-Württemberg. Die Erfahrungen mit den verschiedenen…

Weitere Informationen

Zur Publikation "Auswertung verschiedener Formate der Öffentlichkeitsbeteiligung im Umfeld kerntechnischer Anlagen und Einrichtungen"

Weiterentwicklung und Prüfung europäischer Standards und Anforderungen der kerntechnischen Sicherheit auf Umsetzbarkeit im deutschen Regelwerk - Benchmarking und Peer Review

Projektleitung: Pistner, C.
Projektende: 09 / 2018

Das Physikerbüro Bremen (PhB) unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) bei der Aufarbeitung des internationalen Stands von Wissenschaft und Technik zu speziellen Fragestellungen der…

Weitere Informationen

Gutachten zur Langzeitzwischenlagerung hochradioaktiver Abfälle für die Kommission Lagerung hochradioaktiver Abfallstoffe

Projektleitung: Kallenbach-Herbert, B.
Projektende: 09 / 2015

Das Gutachten betrachtet im Auftrag der Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe des Deutschen Bundestags die mit einer hypothetischen Zwischenlagerung abgebrannter Brennelementen und verglaster Abfälle über einige…

Weitere Informationen

Zur Publikation "Gutachten zur Langzeitzwischenlagerung abgebrannter Brennelemente und verglaster Abfälle"

Vertiefte Untersuchung von Betriebserfahrungen aus Kernreaktoren - Ingenieurtechnisches Sceening

Projektleitung: Kurth, S.
Projektende: 03 / 2018

Die systematische Auswertung von Betriebserfahrungen ist eine Grundlage für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Sicherheitsniveaus von Kernreaktoren. Meldepflichtige Ereignisse aus deutschen Leistungs- und Forschungsreaktoren…

Weitere Informationen

Aktualisierung der Analyse der Ergebnisse des EU-Stresstest des Kernkraftwerkes Fessenheim

Projektleitung: Pistner, C.
Projektende: 10 / 2015

Das Öko-Institut hat im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg im Oktober 2012 ein Gutachten erstellt, in dem Aussagen zu bislang im Rahmen des EU-Stresstests noch fehlenden oder unzureichend…

Weitere Informationen

Allgemeine Vorprüfung der Umweltverträglichkeit der Vorhaben "KONRAD Logistik-/ Bereitstellungshalle L567- und Lagergebäude L566" der WAK GmbH

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 05 / 2015

Am Standort der WAK GmbH in Karlsruhe erfolgen mehrere Abbauprojekte kerntechnischer Anlagen und es werden Konditionierungstätigkeiten auch für Dritte durchgeführt. Die WAK GmbH hat die Errichtung und den Betrieb von zwei neuen…

Weitere Informationen

Zuarbeit bei der Erfahrungsauswertung im Themengebiet Alterungsmanagement im Rahmen von Periodischen Sicherheitsüberprüfungen in Zwischenlagern für bestrahlte Brennelemente und Wärme entwickelnde Abfälle

Projektleitung: Neles, J.
Projektende: 08 / 2017

Mit einer Leitlinie der Entsorgungskommission (ESK) von 2014 wurden Periodische Sicherheitsüberprüfungen von Zwischenlagern im deutschen Regelwerk etabliert. Die Erprobung der Leitlinie mit einer Pilot-PSÜ wurde durch das…

Weitere Informationen

Beratungsleistungen für einen unabhängigen Bericht zu Substitutionsoptionspreisen bei der Rücklieferung von Abfällen aus Großbritannien

Projektende: 10 / 2015

Expertentätigkeit zur Beteiligung der deutschen Gemeinden an der Schweizer Endlagerstandortsuche

Projektleitung: Pistner, C. | Kallenbach-Herbert, B.
Projektbeginn: 01 / 2015

Im Juni 2006 hat das Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die deutsche „Expertengruppe-Schweizer-Tiefenlager“ (ESchT) einberufen. Die Expertengruppe soll Fragen des BMUB und der deutschen…

Weitere Informationen

Fachliche Unterstützung des BMUB beim Nationalen Entsorgungsprogramm

Projektleitung: Kallenbach-Herbert, B.
Projektende: 08 / 2017

Gemäß der Council Directive 2011/70/Euratom sind die Mitgliedsstaaten verpflichtet, ein Nationales Entsorgungsprogramm zu entwickeln, das die Politik und Maßnahmen zur Entsorgung der radioaktiven Abfälle da0rstellt. Die Bundesregierung…

Weitere Informationen

Weitere Schritte, Maßnahmen und Untersuchungen in Zusammenhang mit dem AVR-Versuchsreaktor

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 12 / 2014

Mitarbeit im Vorhaben `Umsetzung internationaler Regelwerke im deutschen Regelwerk für kerntechnische Ver- und Entsorgungseinrichtungen` für Arbeiten in den Jahren 2014-2017

Projektleitung: Neles, J.
Projektende: 08 / 2017

Die Western European Nuclear Regulator Association (WENRA), ein Zusammenschluss von europäischen Aufsichtsbehörden, strebt eine Harmonisierung des Regelwerks an. Deutschland hat sich verpflichtet, die Harmonisierung in das eigene…

Weitere Informationen

Stellungnahme zu konzeptionellen Fragen der Freigabe zur Beseitigung auf einer Deponie bei Stilllegung und Abbau des Kernkraftwerks Obrigheim (KWO)

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 06 / 2016

Das Öko-Institut wurde vom Betreiber der Abfalldeponie Buchen-Sansenhecken mit Arbeiten in Zusammenhang mit der Freigabe von Abfällen des Kernkraftwerks Obrigheim zur Deponierung auf dieser Deponie beauftragt. Zu bewerten war das der…

Weitere Informationen

Allgemeine Vorprüfung der Umweltverträglichkeit des Standort-Abfalllagers SAL-P am Standort Philippsburg

Projektleitung: Küppers, C.
Projektende: 12 / 2014

Zur Lagerung von radioaktiven Abfällen aus dem Abbau der Kernkraftwerksblöcke am Standort Philippsburg wurde dort die Errichtung und der Betrieb eines neuen Zwischenlagers beantragt. Das Öko-Institut wurde mit der allgemeinen…

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Projektwebsites