Projekte

Jährlich bearbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Öko-Instituts mehr als 350 nationale und internationale Projekte in den Arbeitsgebieten Chemikalienmanagement und Technologiebewertung, Energie und Klimaschutz, Immissions- und Strahlenschutz, Landwirtschaft und Biodiversität, Nachhaltigkeit in Konsum, Mobilität, Ressourcenwirtschaft und Unternehmen, Nukleartechnik und Anlagensicherheit sowie Recht, Politik und Governance.

Ihre Suche ergab 242 Treffer:

Wohnen leitet Mobilität - Vorhaben zur Förderung klimaverträglicher Mobilität am Wohnstandort

Projektleiter: Schönau, M. | 
Projektbeginn: 01 / 2017

Ziel des Vorhabens ist es, in Kooperation mit Wohnungsunternehmen, Kommunen u. Mobilitätsdienstleistern für Mieter*innen den Zugang zu klimaverträglichen Verkehrsmitteln am Wohnstandort als Alternative zum Auto zu erleichtern sowie...

Weitere Informationen

Verbraucherbefragung - Nutzung der Programme bei neuen Politikoptionen für das Ökodesign und das Energielabel von Waschmaschinen

Projektleiter: Graulich, K. | 
Projektbeginn: 10 / 2016

Das Vorhaben hat zum Ziel zu analysieren, inwieweit sparsames Verbraucherverhalten hinsichtlich der Programmwahl und Beladungsmenge mit Mitteln des Ökodesign oder der Energiekennzeichnung angereizt werden kann.

Weitere Informationen

Anpassung und Aktualisierung der Berliner Verwaltungsvorschrift „Beschaffung und Umwelt - VwVBU“

Projektleiter: Rüdenauer, I. | 
Projektbeginn: 10 / 2016

Die umweltverträgliche Beschaffung hat mit der von der Bundesregierung beschlossenen Vergaberechtsreform weiter an Bedeutung gewonnen. Die vergaberechtlichen Änderungen erleichtern es, umweltverträgliche Produkte und Dienstleistungen...

Weitere Informationen

Fachwissenschaftliche Unterstützung des nationalen Programms für nachhaltigen Konsum – Teilvorhaben 3: Umweltkosten von Konsumgütern als Ansatzpunkt zur Verbesserung marktlicher und nicht-marktlicher Verbraucherinformation ("2. Preisschild")

Projektleiter: Rüdenauer, I. | 
Projektbeginn: 09 / 2016

Das nationale Programm für nachhaltigen Konsum benennt „die Entwicklung eines „zweiten Preisschildes“, welches die Sozial- und Umweltauswirkungen eines Produktes gegebenenfalls monetär wiederspiegelt“ als einen relevanten...

Weitere Informationen

Verbraucherberatung als Baustein einer erfolgreichen Ressourcenpolitik

Projektleiter: Antony, F. | 
Projektbeginn: 09 / 2016

Ziel des Vorhabens ist es, relevante Aspekte des Ressourcenschutzes wie z.B. Material-, und Flächeneinsparungen sowie entsprechende Handlungsmöglichkeiten, etwa optimale Nutzungsdauer von Produkten, angepasste Einkaufsmengen, Wahl...

Weitere Informationen

Analysing substance derogation requests under Article 6.7 of Ecolabel Regulation EC 66/2010

Projektleiter: Baron, Y. | 
Projektbeginn: 08 / 2016

Artikel 6 Absatz 6 der Verordnung (EG) Nr. 66/2010 (EU-Umweltzeichen-Verordnung) fordert, dass das Umweltzeichen führende Produkte keine Stoffe und Gemische enthalten dürfen, die die Kriterien für spezifische CLP-Einstufungen...

Weitere Informationen

Advisory Services to the GIZ in the project „Advancing and Measuring Sustainable Consumption and Production (SCP) for a Low-Carbon Economy in Middle-Income and Newly Industrialized Countries (Advance SCP)” in ASEAN

Projektleiter: Prakash, S. | 
Projektbeginn: 07 / 2016

Das übergeordnete Ziel der Beratungsdienstleistung ist es, einen Beitrag zur Steuerung der ordnungspolitischen Rahmenbedingungen zur Förderung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster in den ASEAN-Staaten zu leisten, um...

Weitere Informationen

Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung der Ökodesign-Richtlinie und Energieverbrauchskennzeichnungsrichtlinie - Drittes Arbeitsprogramm

Projektleiter: Graulich, K. | 
Projektbeginn: 06 / 2016

Ziel des Projekts ist es, BMUB und UBA bei ihren Arbeiten zur Umsetzung der Ökodesign- und EVK-Richtlinie wissenschaftlich fundiert zu unterstützen. Konkret erfolgt dies über wissenschaftliche (Zu-)Arbeiten in den folgenden...

Weitere Informationen

Ökologisches Design als Kaufkriterium bei Verbraucherinnen und Verbrauchern stärken

Projektleiter: Fischer, C. | 
Projektbeginn: 05 / 2016

Übergeordnetes Ziel des Vorhabens ist es, ökologisches Design als Kaufkriterium bei Verbraucherinnen und Verbrauchern zu stärken, indem Verbrauchererwartungen, Produktentwicklungsprozess sowie Unternehmens- und Produktkommunikation...

Weitere Informationen

Bewertung von Green IT-Maßnahmen hinsichtlich ihres spezifischen Energie- und Ressourceneffizienzpotentials

Projektleiter: Gröger, J.
Projektbeginn: 03 / 2016

Erstellung des Inventars der Informations- und Kommunikationsgeräte in Landeseinrichtungen Baden-Württembergs und Ableitung IT-bezogerner Energieverbräuche

Projektleiter: Gröger, J.
Projektbeginn: 03 / 2016

Weiterentwicklung und Ergänzung des bestehenden CO2-Berechnungswerkzeuges

Projektleiter: Antony, F.
Projektbeginn: 01 / 2016

Blauer Engel für Wärmedämmverbundsysteme - Weiterentwicklung der ökologischen Kriterien zur Stärkung des Einsatzes biozidfreier Putze und Beschichtungen

Projektleiter: Blepp, M.
Projektbeginn: 12 / 2015

Zielsetzung ist es, die Nachhaltigkeitskriterien zu Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) für eine Auszeichnung mit dem Blauen Engel weiterzuentwickeln, um der großen Bedeutung von WDVS als Instrument des Klimaschutzes in angemessener Weise...

Weitere Informationen

Biodiversitätskriterien in der Beschaffung und im Bauwesen - Machbarkeitsstudie & Maßnahmenpläne

Projektleiter: Teufel, J.
Projektbeginn: 12 / 2015

Die Berücksichtigung von Biodiversitätsaspekten im Rahmen der öffentlichen Beschaffung könnte auf verschiedenen Ebenen positive Effekte im Rahmen des Biodiversitätsschutzes bewirken und einen Beitrag zur Nationalen...

Weitere Informationen

UBA Beschaffung 2015 - Erarbeitung wissenschaftlicher Grundlagen zur Forcierung der Berücksichtigung von Umweltkriterien bei der Vergabe von Aufträgen durch die öffentliche Hand

Projektleiter: Gröger, J.
Projektbeginn: 12 / 2015

Ziel des Vorhabens ist die Unterstützung des Umweltbundesamtes in seinen vielfältigen Aktivitäten zur weiteren Förderung des umweltfreundlichen öffentlichen Beschaffungswesens. Hierzu sind im Verlauf des Vorhabens verschiedene Arbeiten...

Weitere Informationen

Erstellung eines Praxisleitfadens zum Vorhaben „Vermeidung von Lebensmittelabfällen in Einrichtungen der Außer-Haus-Verpflegung“

Projektleiter: Antony, F.
Projektbeginn: 11 / 2015

Ziel des Projektes ist es, am Beispiel unterschiedlicher Formen des Caterings die Umweltauswirkungen und Einsparpotenziale entlang der verschiedenen Prozessstufen zu quantifizieren und didaktisch für einen Praxisleitfaden,...

Weitere Informationen

Datenerhebung von Laptop-Standards sowie Entwicklung von Bewertungskriterien für weitere Produktgruppen im Projekt "Qualitätscheck Nachhaltigkeitsstandards"

Projektleiter: Teufel, J.
Projektende: 04 / 2016

Die GIZ wurde im März 2013 vom BMZ mit dem Vorhaben „Qualitätscheck Nachhaltigkeitsstandards“ beauftragt. Ziel des Vorhabens ist es, Verbraucher, staatliche Stellen, Unternehmen und Zivilgesellschaft Zugang zu einer international...

Weitere Informationen

Fortführung der bisherigen Schulungsreihe im Rahmen der Umsetzung der Verwaltungsvorschrift Beschaffung und Umwelt

Projektleiter: Brommer, E.
Projektende: 10 / 2015

Durchführung von Schulungen für vier ausgewählte, besonders relevante Produktgruppen, die sich derzeit neu in der Senatsbefassung befinden und die voraussichtlich ab Januar 2016 gelten. Analog zur Verfahrensweise beim Inkrafttreten der...

Weitere Informationen

Weiterentwicklung des Umweltzeichens Blauer Engel: Entwicklung neuer Umwelzeichen und Weiterentwicklung bestehender in innovationsorientierten Produktgruppen

Projektleiter: Gröger, J.
Projektbeginn: 09 / 2015

In dem Vorhaben werden wissenschaftlich-technische Untersuchungen zu Produkten und Dienstleistungen durchgeführt. Auf dieser Grundlage werden Vergabegrundlagen für das Umweltzeichen "Blauer Engel" überarbeitet und neu entwickelt.

...

Weitere Informationen

Bestandsaufnahme Umweltschutz in Tourismus und naturnaher Freizeitgestaltung

Projektleiter: Bleher, D.
Projektende: 04 / 2016
Weitere Informationen

Projektwebsites