Ausgabe: Juni 2019, Weniger Emissionen, mehr Lebensqualität – Wie wird der Verkehr nachhaltig?


Arbeit / Rückblick

Lang lebe die Langlebigkeit!

Welche Rolle spielen gut verständliche Produktinformationen?

Wie lang hält das technische Gerät? Kann es repariert werden? Und sind Ersatzteile lang genug verfügbar? Wenn Verbraucherinnen und Verbraucher solche Informationen erhalten, sind sie bereit, einen höheren Preis in Kauf zu nehmen und sich für langlebigere und reparaturfreundlichere Geräte zu entscheiden. Das zeigt eine Umfrage des Öko-Instituts unter 2.000 Verbraucherinnen und Verbrauchern im Auftrag des Umweltbundesamtes. „Wir wollten für vier Produktgruppen – Notebooks, Fernseher, Waschmaschinen und Handmixer – herausfinden, welche Rolle gut verständliche Informationen zur Qualität, Langlebigkeit und Reparierbarkeit beim Kauf spielen“, sagt Siddharth Prakash, Senior Researcher im Bereich Produkte und Stoffströme. Die Umfrage verdeutlicht: In die Kaufentscheidung fließen Informationen etwa zur Lebensdauer oder zu Herstellergarantien ein, sie werden im Sinne des Preis-Leistungsverhältnisses abgewogen. „Das Kaufverhalten lässt sich beeinflussen – allerdings nur in einem begrenzten Maß“, so Prakash, „ökologische Bestprodukte sind nach wie vor ein Nischenphänomen.“ Der Experte fordert daher eine weitere Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen, etwa mit Blick auf optimierte Gewährleistungs- und Garantieregelungen.

Weitere Artikel aus der Rubrik


PBT – Die Regulierung von gefährlichen Chemikalien

Unerwünscht: Persistenz in der Umwelt und Anreicherung

Viele Chemikalien werden gut abgebaut, wenn sie in die Umwelt gelangen. Manche jedoch nicht: Sie sind beständig,... mehr

PBT – Die Regulierung von gefährlichen Chemikalien

Risiken der Palmölproduktion

Fallstudie in Indonesien

Der Anbau von so genannten biogenen Rohstoffen ist häufig mit schwerwiegenden ökologischen und sozialen Risiken verbunden –... mehr

Risiken der Palmölproduktion

Zu wenig Klimaschutz kostet

Verteilung der Minderungsanstrengungen

Nicht alle Treibhausgasemissionen sind in Europa im Emissionshandel berücksichtigt. Daher sieht die EU-Gesetzgebung vor, dass... mehr

Zu wenig Klimaschutz kostet

Ältere Ausgaben